Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Fotostrecke

Baustelle Duisburg-City

Zur Zoomansicht 04.01.2011 | 18:36 Uhr
Großbaustelle Nummer 1: der Duisburger Bahnhofsvorplatz. Die Platte ist längst drauf auf dem Mercatortunnel, Schnee und Eis aber haben die Arbeiten im Dezember 2010 unterbrochen. Foto: Stephan Glagla / WAZ FotoPool
Großbaustelle Nummer 1: der Duisburger Bahnhofsvorplatz. Die Platte ist längst drauf auf dem Mercatortunnel, Schnee und Eis aber haben die Arbeiten im Dezember 2010 unterbrochen. Foto: Stephan Glagla / WAZ FotoPool

In der Innenstadt sollen 2011 mehrere Großprojekte beginnen. Hinter einigen stehen Fragezeichen.

In wenigen Wochen jährt sich zum vierten Mal die Vorstellung des City-Masterplanes für Duisburg von Lord Norman Foster. Viel ist von seinen Vorstellungen noch nicht umgesetzt worden. Wir werfen einen Blick auf die (aktuellen und zukünftigen) Großbaustellen Bahnhofsvorplatz, Gesundheitszentrum Steinschen Gasse, Königsgalerie, Münzstraße, Kuhlenwall-Karrée, Berufsschulzentrum Neudorf und Duisburger Freiheit. Mehr zum Thema und zu den einzelnen Projekten

Philipp Wahl, Willi Mohrs

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Gedenken an Loveparade-Opfer
Bildgalerie
Loveparade
WAZ öffnet Pforten: DVG
Bildgalerie
Serie
Nacht der tausend Lichter
Bildgalerie
Loveparade
Leser besuchen das Landesarchiv
Bildgalerie
WAZ-Serie
Chronik einer Katastrophe
Bildgalerie
Loveparade
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Volksbank-Open-Air
Bildgalerie
Konzert
Paparazzi-Aufnahmen der Stars
Bildgalerie
Ausstellung
Das Univiertel, Essen Grüne Mitte
Bildgalerie
100 Orte
RWO - 1. FC Bocholt
Bildgalerie
Fußball
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
St. Joseph in Oberhausen
Bildgalerie
Kirchenserie
WAZ-Leser im Lehrgarten des BUND
Bildgalerie
Ökogarten
Wakeboard-Spaß
Bildgalerie
Ferienprogramm
Schiller auf dem roten Teppich
Bildgalerie
Lichtburg
Tief hinab ins Pumpwerk
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Facebook
Kommentare
05.01.2011
17:59
Baustelle Duisburg-City
von du und ich | #2

Lord Norman Foster - gibt es eigentlich nur diesen Architekten ??? Ich denke da auch an das schiffsförmige Glashaus, aus dem die Scheiben fallen. Macht eine vernünftige durchdachte Planung, dann ist das finanzierbar und bürgerfreundlich. Den Fosterscheiss könnt ihr vergessen.

04.01.2011
23:55
Baustelle Duisburg-City
von kerchak | #1

Kostenlosen Parkplatz drauf machen, fertig!

Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Beach-Soccer
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Hafenfest in Duisburg-Ruhrort dauert nun fünf Tage
Freizeit
Vom 14. bis 18. August werden wieder Zehntausende Besucher in Duisburg-Ruhrort erwartet. Neue Treppe führt von der Friedrich-Ebert-Brücke hinunter zur Mühlenweide. Feuerwerk wieder als Höhepunkt
Duisburg gedenkt der Opfer der Loveparade-Katastrophe
Loveparade
Mit einer bewegenden Gedenkfeier erinnerte sich Duisburg am Mahnmal an den Jahrestag des Loveparade-Unglücks: In den vier Jahren nach dieser Katastrophe seien die Stadt Duisburg, ihre Bürger, die Hinterbliebenen und die Verletzten „zu einer Art Schicksalsgemeinschaft“ geworden, sagte OB Sören Link.
Hitachi-Gebäude im Innenhafen gehört jetzt Kanadiern
Unternehmen
Der Firmensitz des Kraftwerkbauers Mitsubishi Hitachi Power Systems Europe hat erneut den Besitzer gewechselt. Neuer Eigentümer ist der Inovalis Real Estate Investment Trust, ein kanadischer Immobilien-Fonds.
Duisburger VW-Autohaus ist insolvent – Rettung in Sicht
Autohandel
Zwei Jahre nach der Eröffnung ist das VW-Zentrum am Ruhrdeich in Duisburg zahlungsunfähig. Das Geschäft mit 130 Mitarbeitern an beiden Duisburger Standorten läuft aber weiter. Der Insolvenzverwalter führt bereits Gespräche mit namhaftem Übernahme-Interessenten.
Schwuler Aktivist vor Abflug zum CSD in Moskau festgenommen
Homophobie
Ein russischer Schwulen-Aktivist ist offenbar am Moskauer Flughafen verhaftet worden. Der junge Mann wollte zum Christopher Street Day nach Duisburg. Bei einer Durchsuchung des Gepäcks sollen Sicherheitskräfte eine Regenbogenfahne entdeckt haben. Es ist nicht die erste Verhaftung des Russen.