Awo-Ortsverein feiert 40-Jähriges

Foto: Funke Foto Services

Wanheimerort..  40. Geburtstag feiert der Awo-Ortsverein Wanheimerort und Erika Magar, seit 2008 Vorsitzende, hat allen Grund stolz zu sein. Die Mitgliederzahlen haben sich rasant entwickelt – von 86 vor 15 Jahren auf aktuell knapp 500. Der Verein gehört neben Stadtmitte und Homberg zu den drei größten der Awo in Duisburg. „Das haben wir durch Mundpropaganda und eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit geschafft“, so Magar.

Vorwiegend Senioren – der Altersdurchschnitt liegt bei knapp 79 Jahren – aus dem Stadtteil verabreden und versammeln sich an jedem Mittwoch von 15 bis 17 Uhr in der Gaststätte „Flora“, in nächster Nähe zum Awocura-Seniorenzentrum, um Fahrten zu organisieren, Bingo zu spielen und Kontakte zu pflegen. Bis zu 80 Mitglieder sind in jeder Woche da – auch bei den regelmäßig angebotenen Vorträgen. Wenn etwa die Polizei über die Themen Taschendiebe und Telefontricks referiert, Ärzte über Sturzprophylaxe und den Umgang mit Medikamenten informieren oder Experten Tipps zur Fitness im Alter geben.

„Wir suchen immer nach Themen, die unsere Mitglieder beschäftigen und zu denen sie spezielle Informationen haben wollen“, erklärt Erika Magar, die selbst seit 2001 dem Ortsverein angehört. Dazu gehört der langjährige Kampf für einen barrierefreien Umbau an der U79-Haltestelle Im Schlenk, der weiter auf sich warten lässt (wir berichteten).

Außerdem organisiert der Wanheimerorter Ortsverein Fahrten. In diesem Jahr geht es nach Bad Münstereifel, in die Zuckerfabrik Appeldorn und zu einem Termin mit der SPD-Abgeordneten Sarah Phillip in den Düsseldorfer Landtag. „Wir schauen dabei vorher immer, ob auch Menschen, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, teilnehmen können“, erklärt Magar.

Kräftig gefeiert wird auch. Karneval oder an Weihnachten sind beliebte Gelegenheiten, um auf die Nachbar- und Gemeinschaft anzustoßen. Und auch zum 40. Geburtstag des Ortsvereins gibt es am Samstag, 27. Juni, ab 15 Uhr eine große Feier im Gemeindesaal Vogelsangplatz. Dazu gehören Live-Musik, ein humoristisches Bühnenprogramm und ein leckeres Buffet. Ehrengäste wie Alt-Oberbürgermeister Josef Krings und die Landtags-Abgeordnete Sarah Philipp haben sich ebenfalls angesagt.