Autoknacker schlug und biss um sich

Foto: WAZ FotoPool

Duisburg.. Die Polizei nahm am Sonntagabend einen renitenten Autoeinbrecher auf der Friedrich-Ebert-Straße in Rheinhausen fest.

Ein Anwohner (34) hatte gegen 21.15 Uhr die Alarmanlage seines Pkw gehört und sah, dass eine unbekannte Person auf dem Beifahrersitz saß. Als er den Mann ansprach, schlug dieser unvermittelt zu und rannte davon. Gemeinsam mit einem anderen Anwohner (38) nahm er die Verfolgung auf. Sie erwischten den heftig um sich schlagenden Täter in einem Innenhof. Mit Hilfe eines dritten Nachbarn konnten sie den Mann bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festhalten.

Der renitente Autoknacker, der auch noch bei seiner Festnahme Widerstand leistete, kam ins Polizeigewahrsam. Die drei couragierten Anwohner waren beim Festhalten des Täters verletzt worden (Bisswunden und Prellungen) und das Duo, das den Tatverdächtigen bis auf den Hof verfolgt hatte, kam mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Die Polizei entdeckte im Nahbereich noch sechs weitere aufgebrochene Fahrzeuge und benachrichtigte die Halter. Da der Tatverdächtige (35) keinen festen Wohnsitz in Duisburg nachweisen konnte, kam er vor den Richter, der Haftbefehl erließ.