Auto gerät in Brand - Duisburger lebensgefährlich verletzt

Ein Duisburger ist beim Reparieren seines Autos lebensgefährlich verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog den 67-Jährigen in eine Unfallklinik.

Duisburg.. Auf dem Essenberger Kirchweg in Duisburg-Hochemmerich reparierte ein Duisburger am Montagmittag seinen Audi in seiner Garage, als der Wagen gegen 13 Uhr laut Polizei durch einen Kurzschluss in der Benzinpumpe in Brand geriet. Rettungshubschrauber Christopher 9 brachte den 67-jährigen Mann mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in eine Unfallklinik.

Die Feuerwehr teilte mit, dass ein Nachbar den Brand am Fahrzeug bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte mit Pulverlöscher löschen konnte. Im Anschluss suchte die Feuerwehr den Wagen noch nach Brandnestern ab und stellte ihn kalt. (we)

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE