Auto erfasst Fahrradfahrer – 14-Jähriger schwer verletzt

Duisburg..  Zwei Unfälle mit Radfahrern beschäftigten am Wochenende die Polizei. Ein 14-Jähriger wurde schwer verletzt, als er am Samstag um 12.50 Uhr von einem Wanderweg im Landschaftspark direkt auf die Lösorter Straße fuhr.

Ein 25-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Radfahrer frontal. Dabei schlug der 14-Jährige mit dem Kopf die Windschutzscheibe der Fahrerseite ein. Er erlitt schwere Gesichts- und Hinterkopfverletzungen, wurde durch einen Notarzt ins Krankenhaus gebracht und musste dort bleiben. Wie die Polizei mitteilt, besteht keine Lebensgefahr.

Bereits am Freitag Abend hat ein betrunkener Radfahrer in Hochfeld einen Unfall verursacht. Der 57-Jährige fuhr hinter einer Litfaßsäule vom Radweg auf die Heerstraße. Dabei achtete er nicht auf einen 31-jährigen Motorradfahrer mit gleichaltriger Sozia, die n Richtung Grunewaldstraße unterwegs waren. Trotz Vollbremsung des Kradfahrers stießen beide zusammen und stürzten. Obwohl sich der Radfahrer leicht am Rücken und den Armen verletzte, versuchte er zunächst mit dem Fahrrad zu flüchten. Doch Zeugen waren schnell hinter ihm her und hielten ihn in Höhe Karl-Jarres-Straße fest, bis die Polizei kam.

Zwei Unfälle mit Radfahrern beschäftigten am Wochenende die Polizei. Ein 14-Jähriger wurde schwer verletzt, als er am Samstag um 12.50 Uhr von einem Wanderweg im Landschaftspark direkt auf die Lösorter Straße fuhr.

Ein 25-jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und erfasste den Radfahrer frontal. Dabei schlug der 14-Jährige mit dem Kopf die Windschutzscheibe der Fahrerseite ein. Er erlitt schwere Gesichts- und Hinterkopfverletzungen, wurde durch einen Notarzt ins Krankenhaus gebracht und musste dort bleiben. Wie die Polizei mitteilt, besteht keine Lebensgefahr.

Bereits am Freitag Abend hat ein betrunkener Radfahrer in Hochfeld einen Unfall verursacht. Der 57-Jährige fuhr hinter einer Litfaßsäule vom Radweg auf die Heerstraße. Dabei achtete er nicht auf einen 31-jährigen Motorradfahrer mit gleichaltriger Sozia, die n Richtung Grunewaldstraße unterwegs waren. Trotz Vollbremsung des Kradfahrers stießen beide zusammen und stürzten. Obwohl sich der Radfahrer leicht am Rücken und den Armen verletzte, versuchte er zunächst mit dem Fahrrad zu flüchten. Doch Zeugen waren schnell hinter ihm her und hielten ihn in Höhe Karl-Jarres-Straße fest, bis die Polizei kam.