Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Szene

Ausnahmeregelung ermöglicht wieder längere Partys im Szenelokal Djäzz

25.05.2012 | 17:58 Uhr
2011 hatten Duisburger für längere Öffnungszeiten des DJäzz protestiert, nachdem das Ordnungsamt verfügt hatte, dass das Lokal früher schließen muss. Nun gibt es einen kleinen Erfolg für die Freunde des Szenelokals. Foto: Stephan Eickershoff / WAZ FotoPool

Duisburg.   Weil sich Anwohner über den Lärm beschwert hatten, durfte das Duisburger Lokal "Djäzz" unlängst nur noch bis 1 Uhr öffnen. Tanzveranstaltungen wurden daher abgesagt. Jetzt hat das Ordnungsamt eine Ausnahmeregelung verhängt: An vier Abenden im Juni und Juli darf der Club bis 5 Uhr morgens öffnen.

Wenn die Sonne scheint, sieht es für Diskotheken- und Club-Betreiber meist düster aus. Bei schönem Wetter bleiben die Tanzflächen gewöhnlich leer. Doch im Djäzz muss man sich diese Sorge nicht machen.

Seit 18 Monaten warten die Gäste des Keller-Clubs darauf, an der Börsenstraße ausgedehnte Nächte zu verbringen. Nachdem sich Anwohner über Lärmbelästigungen beschwert hatten, beschloss das Ordnungsamt eine Sperrzeitverlängerung – das Djäzz musste um 1 Uhr schließen . Deshalb konnten Tanzveranstaltungen dort seit Januar 2011 nicht mehr stattfinden: Wenn die Sperrzeit anbrach, nahmen die Partys meist erst Fahrt auf. Gespräche zwischen Betreiber und Ordnungsamt haben nun zu einer Ausnahmeregelung geführt.

"Die Leute sind noch hungrig auf das Djäzz"

„Die Atmosphäre war sehr gut“, lobt Ercan Ulucan vom Djäzz die Kommunikation mit dem Ordnungsamt. Auch das Ergebnis war positiv: „Wir können an insgesamt vier Abenden im Juni und Juli bis 5 Uhr morgens öffnen.“ Nach diesen vier Veranstaltungen stehen erneut Gespräche an. „Wenn bei den Partys alles gut läuft, werden wir darüber sprechen, ob die Konzession geändert werden kann“, erklärt Ulucan. Die derzeit gültige schreibt vor, dass im Djäzz die Musik ab 22 Uhr nur in Zimmerlautstärke gespielt werden darf. Sollten die Verhandlungen zu diesem Thema aufgenommen werden, möchte Ulucan von vornherein Zugeständnisse machen. „Wenn wir mit den Partys weitermachen dürfen, wird es pro Monat nur vier geben, nicht wie früher acht“, sagt er.

Ercan Ulucan ist überzeugt davon, dass die Duisburger auch nach 18 Monaten ohne Partys den Club nicht vergessen haben. „Die Leute sind noch hungrig auf das Djäzz, das merke ich immer wieder. Ich bin zuversichtlich, dass alles klappt.“

Demo für das Djäzz

 

Zlatan Alihodzic



Kommentare
26.05.2012
15:52
im untergang wird rabe schlau
von judasthomaskuhl | #1

in dem moment wo er das ende seiner ära sieht fängt der dezernent plötzlich an zu denken

er ist mitschuld an der austrocknung der stadt

unser ordnungsfanatiker

Aus dem Ressort
Bibelgruppe aus Duisburg zu Besuch bei „Sister Act“
Musical
Die Gruppe „Bibel getanzt“ aus Huckingen um Schwester Bernadett Maria besuchte die Darstellerinnen des Musicals in Oberhausen. Gemeinsam wurde auf der Probenbühne des Theaters gesungen und getanzt.
Noch kein genauer Starttermin für Duisburger Landes-Asyl
Flüchtlinge
Drei Jahre lang soll das ehemalige St.Barbara-Hospital in Duisburg-Neumühl Unterkunft für Asylbewerber sein. Ob die ersten Flüchtlinge tatsächlich zum Jahresende aufgenommen werden, wie es das Land ins Auge gefasst hat, ist fraglich. Auch ein Träger, der das Heim betreibt ist noch nicht gefunden.
Polizei mit Großaufgebot bei MSV-Risikopartien im Einsatz
MSV Duisburg
Bei den brisanten MSV-Heimpartien am Samstag gegen Dynamo Dresden und am Dienstag gegen den 1. FC Köln sind „mehrere hundert“ Ordnungshüter im Einsatz. Für die Begegnungen gilt eine hohe Sicherheitsstufe, da auch Problemfans kommen könnten und Randale befürchtet wird.
Duisburger Weihnachtsmarkt geht wieder in die Verlängerung
Adventszeit
Das Experiment im letzten Jahr ist geglückt, findet das Frische-Kontor als Veranstalter. Deshalb geht der Duisburger Weihnachtsmarkt auch 2014 in die Verlängerung. Bis zum 30. Dezember ist die Budenstadt dann geöffnet, ändern soll sich aber das äußere Erscheinungsbild der einzelnen Verkaufsstände.
Peek & Cloppenburg schließt Outlet in der Duisburger City
Handel
Das Modeunternehmen teilte mit, dass das Haus an der Münzstraße im vergangenen Jahr die Erwartungen nicht erfüllt habe und die Schließung aus unternehmerischer Sicht notwendig sei. Einzelhandelsverband bedauert die Entscheidung, begrüßt aber den Erhalt der Karstadt-Filiale in Duisburg.
Fotos und Videos
Ende der Bauarbeiten auf der A59
Bildgalerie
Autobahn 59
Alternatives Wohnprojekt
Bildgalerie
Fotostrecke
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete