Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Freizeit

Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans

07.07.2014 | 06:00 Uhr
Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans
Ausflugstipps für den Niederrhein: Das Rheinbad in Wesel liegt, wie der Name schon vermuten lässt, am Rhein.Foto: Hans Blossey

Am Niederrhein.   Zum Stubenhocker will man im Sommer gewiss nicht werden. Wenn das Wetter mitspielt, kann man sich am Niederrhein gut draußen an der frischen Luft die freie Zeit vertreiben. Hier ein paar Tipps. Wie wäre es mit einer Radtour auf der historischen Bahnstrecke der Boxteler Bahn, einem Besuch des Naturschutzgebiets Krickenbecker Seen oder einer launigen Gästeführung?

Diesen Ausblick kann man nicht von jedem Freibad aus genießen: Die Besucher des  Rheinbads in der Kreisstadt Wesel plantschen nur ein paar Meter von Rhein entfernt und können so das Treiben auf dem Fluss beobachten. Das idyllisch gelegene Rheinbad bietet unter anderem einen Fünf-Meter-Turm, eine Breitbahnrutsche, ein Kinderbecken, einen Strömungskanal mit Wellenball und vielen Unterwasserdüsen.

  • Das Rheinbad hat Montag bis Freitag von 6 bis 8 Uhr und von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag von 8 bis 20 Uhr. 
  • Erwachsene zahlen für eine Einzeltageskarte 4,10 Euro, Kinder und Jugendliche 2,50 Euro. Eine Familienkarte für bis zu fünf Personen - zwei Erwachsene, drei Jugendliche -  kostet 9,80 Euro. Für Kinder unter fünf Jahren ist der Eintritt frei.
  • Das Rheinbad liegt an der Rheinpromenade schräg gegenüber des Welcome-Hotels.
  • Die Adresse lautet: Rheinpromenade 1, 46487 Wesel
  • Telefon: 02 81 / 2 90 43.
  • Internet: www.baeder-wesel.de
Der Auesee in Wesel. Foto: Thorsten Lindekamp

Lässt man das Rheinbad linker Hand liegen, kommt man sofort am Weseler Yachthafen vorbei, überquert den Auedamm und landet am Auesee - alles fußläufig nur ein paar Minuten vom Rheinbad entfernt. Ein Teil des Sees, das Strandbad Auesee, ist den Schwimmern vorbehalten. Das Bad hat eine Liegewiese und einen Sandstrand sowie einen Nichtschwimmerbereich und ausgewiesene Grillplätze. Der Schwimmbereich ist durch Bojen markiert, so dass die Badenden nicht den Tauchern in die Quere kommen und umgekehrt. Für die Wassersportler gibt es einen ausgewiesenen Tauchereinstieg. Und wer fürs Abtauchen noch einen weiteren Anreiz als den Auesee alleine braucht, der kann zu einem Schiffswrack tauchen - Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

Hunde sind am Auesee nicht gestattet. Doch es gibt eine Hundeauslaufwiese mit einem Sand- und einem Kiesstrand in zwei kleinen Buchten nördlich des Badestrandes.

  • Der Eintritt zum Strandbad ist frei. Ein Parkplatz kostet sieben Euro. Die Kasse am Parkplatz ist täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. 
  • Das Aueteam ist unter Telefon 0281 / 727 229 zu erreichen.
  • Die Adresse lautet: Auesee Wesel, Auedamm, 46487 Wesel
  • Weitere Informationen unter www.wesel.de

Wer lieber laufen statt schwimmen will: Ein Rundweg von rund sieben Kilometern Länge führt Spaziergänger, Jogger und Radfahrer durch das Landschaftsschutzgebiet rund um den Auesee.



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger Hafenpromenade wurde zum Spielmeile
Weltkindertag
Zum Weltkindertag wurde der Duisburger Innenhafen am Sonntag zur großen Spielmeile. Bei gutem Wetter strömten viele Besucher zu dem Familenfest mit zahlreichen Aktionsflächen, Mitmach-Angeboten und Bühnenprogrammen.
Die Magie der alten Meister im Theater-Konzert
Konzert
Es war die Magie der alten Meister: Peter Bursch trat mit seiner All Star Band zusammen mit Streichern der Duisburger Philharmoniker im Duisburger Theater auf. Und es waren die ganz großen Hits, die präsentiert wurden und die das Publikum begeistert aufnahm.
Blick ins Büro des Duisburger OB ist besonders beliebt
Rathausführungen
Der Blick ins Büro des Oberbürgermeisters ist beim „Tag der offenen Rathaustür“ in Duisburg immer besonders beliebt. Das war diesmal nicht anders. OB Sören Link und Bürgermeister Manfred Osenger führten die interessierten Bürger in lockerer Atmosphäre durchs Rathaus.
Duisburger Verein Immersatt hat zwei Millionen Frühstücke verteilt
Soziales
Seit dem Start im Januar 2010. Täglich werden über tausend Beutel mit einem Pausenimbiss gefüllt und an bedürftige Kinder verteilt. Denen hilft die Stärkung, den Schultag besser zu überstehen.
Duisburg schafft beim Stadtradeln 112.000 Kilometer
Umweltschutz
Das Ziel ist erreicht: Deutlich mehr als die avisierten 100.000 Kilometer hat Duisburg beim bundesweiten Wettbewerb „Stadtradeln“ nach 21 Tagen auf dem Tacho. „Dafür, dass Duisburg erstmalig an der Kampagne teilnimmt, finde ich das ein tolles Ergebnis“, sagt Umweltdezernent Ralf Krumpholz.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
10000 Kilometer für Marxloh
Bildgalerie
Spendenlauf
Tag der offenen Tür
Bildgalerie
Rathaus
A59-Baustelle von oben
Bildgalerie
Großbaustelle
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung