Das aktuelle Wetter Duisburg 9°C
Freizeit

Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans

07.07.2014 | 06:00 Uhr
Ausflugstipps am Niederrhein für Frischluftfans
Ausflugstipps für den Niederrhein: Das Rheinbad in Wesel liegt, wie der Name schon vermuten lässt, am Rhein.Foto: Hans Blossey

Am Niederrhein.   Zum Stubenhocker will man im Sommer gewiss nicht werden. Wenn das Wetter mitspielt, kann man sich am Niederrhein gut draußen an der frischen Luft die freie Zeit vertreiben. Hier ein paar Tipps. Wie wäre es mit einer Radtour auf der historischen Bahnstrecke der Boxteler Bahn, einem Besuch des Naturschutzgebiets Krickenbecker Seen oder einer launigen Gästeführung?

Diesen Ausblick kann man nicht von jedem Freibad aus genießen: Die Besucher des  Rheinbads in der Kreisstadt Wesel plantschen nur ein paar Meter von Rhein entfernt und können so das Treiben auf dem Fluss beobachten. Das idyllisch gelegene Rheinbad bietet unter anderem einen Fünf-Meter-Turm, eine Breitbahnrutsche, ein Kinderbecken, einen Strömungskanal mit Wellenball und vielen Unterwasserdüsen.

  • Das Rheinbad hat Montag bis Freitag von 6 bis 8 Uhr und von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Samstag und Sonntag von 8 bis 20 Uhr. 
  • Erwachsene zahlen für eine Einzeltageskarte 4,10 Euro, Kinder und Jugendliche 2,50 Euro. Eine Familienkarte für bis zu fünf Personen - zwei Erwachsene, drei Jugendliche -  kostet 9,80 Euro. Für Kinder unter fünf Jahren ist der Eintritt frei.
  • Das Rheinbad liegt an der Rheinpromenade schräg gegenüber des Welcome-Hotels.
  • Die Adresse lautet: Rheinpromenade 1, 46487 Wesel
  • Telefon: 02 81 / 2 90 43.
  • Internet: www.baeder-wesel.de
Der Auesee in Wesel. Foto: Thorsten Lindekamp

Lässt man das Rheinbad linker Hand liegen, kommt man sofort am Weseler Yachthafen vorbei, überquert den Auedamm und landet am Auesee - alles fußläufig nur ein paar Minuten vom Rheinbad entfernt. Ein Teil des Sees, das Strandbad Auesee, ist den Schwimmern vorbehalten. Das Bad hat eine Liegewiese und einen Sandstrand sowie einen Nichtschwimmerbereich und ausgewiesene Grillplätze. Der Schwimmbereich ist durch Bojen markiert, so dass die Badenden nicht den Tauchern in die Quere kommen und umgekehrt. Für die Wassersportler gibt es einen ausgewiesenen Tauchereinstieg. Und wer fürs Abtauchen noch einen weiteren Anreiz als den Auesee alleine braucht, der kann zu einem Schiffswrack tauchen - Lebensraum für viele Pflanzen und Tiere.

Hunde sind am Auesee nicht gestattet. Doch es gibt eine Hundeauslaufwiese mit einem Sand- und einem Kiesstrand in zwei kleinen Buchten nördlich des Badestrandes.

  • Der Eintritt zum Strandbad ist frei. Ein Parkplatz kostet sieben Euro. Die Kasse am Parkplatz ist täglich von 9 bis 21 Uhr geöffnet. 
  • Das Aueteam ist unter Telefon 0281 / 727 229 zu erreichen.
  • Die Adresse lautet: Auesee Wesel, Auedamm, 46487 Wesel
  • Weitere Informationen unter www.wesel.de

Wer lieber laufen statt schwimmen will: Ein Rundweg von rund sieben Kilometern Länge führt Spaziergänger, Jogger und Radfahrer durch das Landschaftsschutzgebiet rund um den Auesee.



Kommentare
Aus dem Ressort
Duisburger DPD-Betriebsrat für tapferen Kampf ausgezeichnet
Mitbestimmung
Wochenlang hielten Mitarbeiter von DPD in Duisburg 2009 eine Mahnwache ab. Sie protestierten damit gegen ihre Ausgliederung in eine Firma, die nicht mehr nach Tarif zahlte. Die Ausgliederung wurde später wieder rückgängig gemacht. Nicht nur dafür erhielt der Betriebsrat jetzt mehrere Auszeichnungen.
Nur 128 Bürger stimmten bei der Nachwahl in Bruckhausen ab
Kommunalwahl
Am Sonntag machten von 1060 Berechtigten im Stimmbezirk 1002 (Bruckhausen-Ostacker) 128 Menschen von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Somit lag die Beteiligung bei der Nachwahl bei 12,08 Prozent. Die SPD behält in der Bezirksvertretung die absolute Mehrheit, die NPD holt 25 Prozent.
Suche nach dem perfekten Auftritt beim Bauchtanz-Festival
Bauchtanz
Beim Wettbewerb „Bellydancer of the World“ müssen Technik, Musik, Kostüme und Ausstrahlung eine Einheit ergeben. Mehr als 500 Teilnehmerinnen stellten bei der der einzigen Weltmeisterschaft dieser Art in der Duisburger Rheinhausenhalle ihr Können unter Beweis.
Blinde Duisburgerin Cassandra siegt bei ARD-Show
Fernsehen
Die zwölfjährige Schülerin des Steinbart-Gymnasiums begeisterte mit ihrem „absoluten Gehör“ bei der ARD-Show „Klein gegen Groß“, die am Samstagabend ausgestrahlt wurde. Sie gewann das Duell gegen die US-Stargeigerin Lindsey Stirling, bei dem sie die Füllhöhe von Wassergläsern am Klang erriet.
Massenauflauf behindert Polizei bei Unfallaufnahme in Fahrn
Unfall
Nach einem Auffahr-Unfall in Duisburg-Fahrn sah sich die Polizei plötzlich einem regelrechten Menschenauflauf gegenüber. Bis zu 60 Menschen versammelten sich plötzlich am Ort des Geschehens und behinderte die Streife bei der Unfallaufnahme. Verstärkung musste anrücken.
Mit dem Rad unterwegs in Duisburg
Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

Macht Radfahren in Duisburg Spaß ? Das will der ADFC gerade in einer großen Online-Umfrage herausfinden. Wir fragen uns das natürlich auch:

 
Fotos und Videos
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival