Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Duisburg

Aus Dosen

05.06.2007 | 09:56 Uhr

Autos und Hubschrauber in der Infostelle "Dritte Welt"

Was man mit Drahtresten und Getränkedosen machen kann, außer sie achtlos in den Hausmüll zu werfen, lässt sich nun in den Schaufenstern der Infostelle "Dritte Welt" an der Koloniestraße bestaunen.

Im Rahmen der Umwelttage sind hier etwa 50 nachgebaute Verkehrsmittel aus aller Welt ausgestellt. Vom Trabi aus Getränkedosen bis hin zu einem originalgetreuen Jeep aus Elefantengras ist alles dabei. Die meisten der ausgestellten Stücke sind jedoch unverkäuflich, denn der Leiter der Infostelle, Martin Scharper, hat sie in den letzten 15 Jahren liebevoll auf seinen Reisen durch die unterschiedlichen Kontinente gesammelt.

"Mein Lieblingsstück ist der Drahthubschrauber. Ich habe ihn damals von einem 14-jährigen Filipino gekauft", erklärt Martin Scharper. Der Hubschrauber wurde nur mit Hilfe von Draht und Klebeband konstruiert, kann aber dennoch seine Rotorblätter bewegen. Martin Scharper ist sich sicher, wenn der junge Filipino die nötige Unterstützung hätte, würde aus ihm sicher mal ein großartiger Ingenieur werden.

Alle der ausgestellten Stücke entstanden natürlich nicht nur aus lauter Freude am Basteln. Die Jugendlichen in Afrika, Lateinamerika und Asien verdienen sich durch den Verkauf der kleinen Kunstwerke ihren Lebensunterhalt.

"Den Hubschrauber hat mir der Junge unter einer Brücke für umgerechnet 1,50 Euro angeboten. Damit müsste er dann für die nächsten Tage auskommen", sagt Martin Scharper betroffen.

Die Fahrzeuge können noch bis zum 23. Juni in den Schaufenstern begutachtet werden. Wer an einem Exemplar interessiert ist, kann sich unter www.cancars.de informieren.

Von Nadine Parchem



Kommentare
Aus dem Ressort
Sternekoch serviert Mensaessen an der Uni Duisburg
Mensa
Dienstags bis donnerstags werden in der Duisburger Uni-Mensa Tellergerichte für den gehobenen Geschmack serviert. Im Rahmen einer Aktion für gesunde Ernährung tischte Sternekoch Sascha Stemberg den Studis, Angestellten und Lehrenden Salzwiesenlamm mit Zitronenkartoffelstampf auf.
Einbeiniger versuchte Polizisten zu treten
Prozess
Bei seiner Festnahme hat sich ein 62-jähriger Duisburger mit der Polizei angelegt. Nun stand er vor Gericht - vor allem, weil er seine Lebensgefährtin und deren Tochter mit einem Messer attackiert haben soll. Doch das war ihm nicht nachzuweisen.
Duisburger AfD-Fraktion wählt nach NPD-Affäre ihren Chef ab
Abwahl
Nach der NPD-Affäre versucht die „Alternative für Deutschland“ weiter ihre in Ungnade gefallene Führungsspitze loszuwerden: Jetzt ist Holger Lücht zumindest schon einmal das Amt des Fraktionsvorsitzenden los. Die beiden anderen Mitglieder der dreiköpfigen Fraktion haben ihn abgewählt.
Demo für Erhalt des Bauwagenplatzes in Homberg
Alternatives Wohnen
Rund 50 Demonstranten haben am Donnerstag ein Zeichen für den Erhalt des Bauwagenplatzes an der Ehrenstraße in Homberg gesetzt. Nach einer Kundgebung auf dem Bismarckplatz zogen die Teilnehmer, darunter auch Mitglieder der Initiative Zinkhüttenplatz im Duisburger Norden, durch Homberg und...
Landgericht Duisburg kassiert Nazi-Devotionalien ein
Nazi-Symbole
Nazi-Plakate hingen über seinem Bett, er trank aus einer Hitler-Smiley-Tasse und wollte in zwei Duisburger Bunkern angeblich ein Museum über Luftangriffe auf Duisburg eröffnen. Verurteilt wurde ein 43-jähriger Düsseldorfer vom Landgericht Duisburg schließlich wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile