Das aktuelle Wetter Duisburg 7°C
Diebstahl

Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt

14.12.2012 | 12:17 Uhr
Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt
Das Archivbild zeigt eine Plantage mit Nordmanntannen in Nordwest-Mecklenburg. In Duisburg-Aldenrade erwischte die Polizei zwei Tannenbaumdíebe auf frischer Tat.Foto: dpa

Duisburg. Die Polizei erwischte am späten Mittwochabend zwei Tannenbaum-Diebe auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Aldenrade und sicherte die zum Abtransport bereitgelegte Nordmanntanne.

Eine aufmerksame Zeugin (27) hatte gegen 23 Uhr die Polizei alarmiert, als sie die Männer auf dem umzäunten Gelände eines Tannenbaumverkaufstandes bemerkte. Die Beamten stellten die Personalien des Duos fest und legten den zwei Meter großen Baum zurück. Die Männer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls.



Kommentare
17.12.2012
15:13
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

17.12.2012
08:02
Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt
von ewigermahner | #4

Ha, endlich mal wieder ein Erfolg unser schwer überlasteten Sicherheitskräfte.
Besten Dank auch an die mutige Zeugin, die glücklicherweise beim polizeilichen Zugriffserfolg nicht schwerer verletzt wurde. Wenn Alle so einsatzbereit wären, könnten schlimme Gedankenverbrechen auch noch im Keim erstickt werden....

15.12.2012
12:19
Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt
von ditku | #3

Schwerer Diebstahl? Ist diese "Untat" mit dem Gewicht des Baumes begründet?
Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorschreibern anschliessen.

14.12.2012
23:16
Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt
von FilouDuisburg | #2

Karlot,
Sie sprechen mir aus der Seele.
Jugendliche, die Menschen aus purer Lust zusammenschlagen und ihnen schwerste Verletzungen zufügen, könnte man auch erwähnen mit Blick auf unserer Gesellschafts- und Rechtssystem.

Heinz-Werner Geisenberger

14.12.2012
22:32
Auf frischer Tat beim Tannen-Klau erwischt
von Karlot | #1

"Die Männer erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen schweren Diebstahls."

Nur Schwarzfahren gilt wohl als noch schwerere Straftat.

Man fasst es kaum.

Banker, Politiker und Unternehmensführer bereiten der Allgemeinheit Millionen-, wenn nicht Milliardenschäden, und kommen fast ungestraft davon.

Aus dem Ressort
Sperrung im Kreuz Kaiserberg wegen Markierungsarbeiten
Verkehr
Autofahrer müssen am Wochenende mit Verkehrsbehinderungen im Autobahnkreuz Kaiserberg rechnen: Wegen Markierungsarbeiten wird die Verbindungen von der A3 aus Köln und Oberhausen kommend auf die A40 in Fahrtrichtung Venlo am Samstag von 8 bis 14 gesperrt. Eine Umleitung wird eingerichtet.
Sorgen um die Zukunft des Stahlstandorts Duisburg
Thyssen
Unruhe bei Thyssen-Krupp: Äußerungen von Konzernchef Heinrich Hiesinger haben in der Belegschaft Sorgen um die Zukunft des Stahlstandorts Duisburg geschürt. Konzernbetriebsratschef Wilhelm Segerath warnte vor einem möglichen Verkauf des traditionsreichen Geschäftsbereichs.
Mitarbeiter sollen Krankenhaus durch Lohnverzicht retten
Medizin
Mitarbeiter im Johanniter-Krankenhaus in Duisburg sind empört: Sie sollen auf Lohn verzichten, um das Krankenhaus aus den Finanznöten zu retten. „Man setzt uns die Pistole auf die Brust“, klagen sie. Auch Stellen sollen eingespart werden. Krankenhausleitung spricht dagegen von Sanierungsprogramm.
Wo die meisten Verkehrsunfälle in Duisburg passieren
Verkehr
Verkehrsexperten suchen Lösungen für gefährliche Kreuzungen und Kurven in Duisburg, an denen sich immer wieder schwere Unfälle ereignen. Doch das kostet Zeit und Geld. Huptgründe für die vielen Unfälle: Mancherorts fahren die Autofahrer zu schnell und anderorts sind Kreuzungen unübersichtlich.
38-Stunden-Woche und nur Teilzeit-Kraft? Ärger in Duisburg
Arbeitsrecht
Straßenbahnfahrer der Bus Verkehr Duisburg GmbH gelten mit einer 38 Stundenwoche als Teilzeitbeschäftigte - erst ab 39 Stunden gilt man als vollzeitbeschäftigt. Der Betriebsrat beklagt, dass dies in den Stellenausschreibungen sowie in Einstellungsgesprächen nie ausdrücklich erwähnt worden sei.
Die Grundsteuer in Duisburg soll erhöht werden
Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

Duisburg ist ganz schön pleite. Um die Schließung von Hallenbädern, Stadtteilbüchereien und Jugendzentren zu verhindern, dreht die Stadt an der Steuerschraube. Ist das ein legitimer Weg?

 
Fotos und Videos
Sinteranlage
Bildgalerie
Stahlindustrie
Spaziergang durch Schmidthorst
Bildgalerie
Statteile im Norden
Bellydancer-WM in Duisburg
Bildgalerie
Bauchtanz
Die hohe Kunst des Bauchtanzes
Video
Bauchtanz-Festival