Audi geht in den Duisburger Hafen

Audi will im Duisburger Hafen ein Logistikzentrum bauen, in dem Autoteile für den Export in Container gepackt werden. Das Archivbild zeigt Neufahrzeuge auf dem Logport-Gelände in Rheinhausen.
Audi will im Duisburger Hafen ein Logistikzentrum bauen, in dem Autoteile für den Export in Container gepackt werden. Das Archivbild zeigt Neufahrzeuge auf dem Logport-Gelände in Rheinhausen.
Foto: www.blossey.eu

Duisburg.. Der Duisburger Hafen soll jetzt auch für Automobilhersteller attraktiv werden. So richtet Audi dort ein neues Logistikzentrum ein, in dem Autoteile für den Export in Container gepackt werden.

Per Schiff gelangen sie bis nach China, wo aus den Baugruppen komplette Autos entstehen sollen. Wie die WirtschaftsWoche berichtet, will Audi im kommenden Jahr das Zentrum in Betrieb nehmen. Das Investitionsvolumen liege bei rund 25 Millionen Euro und könne etwa 500 neue Arbeitsplätze im Duisburger Hafen schaffen. Weitere Details sollen Anfang Dezember bekannt gegeben werden. (mid)