Das aktuelle Wetter Duisburg 17°C
Logistik

Audi geht in den Duisburger Hafen

20.11.2012 | 12:53 Uhr
Audi geht in den Duisburger Hafen
Audi will im Duisburger Hafen ein Logistikzentrum bauen, in dem Autoteile für den Export in Container gepackt werden. Das Archivbild zeigt Neufahrzeuge auf dem Logport-Gelände in Rheinhausen.Foto: Hans Blossey

Duisburg. Der Duisburger Hafen soll jetzt auch für Automobilhersteller attraktiv werden. So richtet Audi dort ein neues Logistikzentrum ein, in dem Autoteile für den Export in Container gepackt werden.

Per Schiff gelangen sie bis nach China, wo aus den Baugruppen komplette Autos entstehen sollen. Wie die WirtschaftsWoche berichtet, will Audi im kommenden Jahr das Zentrum in Betrieb nehmen. Das Investitionsvolumen liege bei rund 25 Millionen Euro und könne etwa 500 neue Arbeitsplätze im Duisburger Hafen schaffen. Weitere Details sollen Anfang Dezember bekannt gegeben werden. (mid)



Kommentare
21.11.2012
09:39
Was bringt`s?
von Willi-Otto-Stadt | #1

500 Arbeitsplätze im Billiglohnsegment?
Nebenbei, Unternehmen zahlen ihre Steuern am Hauptfirmensitz.

Aus dem Ressort
Braucht Duisburg eine Image-Kampagne?
Stadt-Werbung
„Marketing darf und muss auch frech sein“, sagt Uwe Gerste, Chef der Duisburger Marketing Gesellschaft im NRZ-Interview: Ein Gespräch über die Situation nach seiner Vertragskündigung, über die städtischen Werbe-Potenziale und die städtischen Internetauftritte sowie über den Sinn von Image-Kampagnen.
Betreten des Duisburger Waldes erlaubt - auf eigene Gefahr
Orkan Ela
Am Montag hat die Landesforstbehörde die Sperrung der ausgebauten, breiten Wege der Waldkomplexe in Mitte und Süd wieder freigegeben. Davon abgesehen gilt aber immer noch strengstes Betretungsverbot. Dicke, abgebrochene Äste hängen noch in den Baumkronen und können jederzeit herunterfallen.
Transporter-Fahrer aus Duisburg fährt sich in Parkhaus fest
Verkehr
Das war ein wenig eng: Ein Transporter-Fahrer aus Duisburg hat sich mit seinem Wagen in einem Parkhaus festgefahren. Beim Reinfahren passte es noch, bei der Ausfahrt blieb er dann mit dem 30 Zentimeter zu hohen Dach unter einer Strebe stecken. Dann konnte nur noch der Abschleppdienst helfen.
Stadt Duisburg will an Investor für Outlet-Center festhalten
Outlet Center
Die Stadt Duisburg hält offenbar weiterhin am Factory Outlet Center in Hamborn fest und will die Möglichkeit zum Vertragsausstieg verstreichen lassen. Stattdessen soll ein fester Zeitplan für die wichtigsten Planungsschritte vorgegeben werden, verbunden mit einem Sonder-Rücktrittsrecht.
Thyssen-Krupp befragt Mitarbeiter
Industrie
Thyssen-Krupp befragt weltweit alle Mitarbeiter, davon eine fünfstellige Zahl in Duisburg. Dort hat eine frühere Befragung schon Wirkung gezeigt.
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball