Arbeitslosigkeit im Mai weiter rückläufig

„Vor allem die weiterhin positive Entwicklung bei den Personen bis 25 Jahre sorgt für einen Rückgang der Arbeitslosigkeit im Mai“, so Ulrich Käser, Vorsitzender der Geschäftsführung der Duisburger Arbeitsagentur. Die zahl der Arbeitslosen sank im Mai um 82 auf 32 664. Das sind 716 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die aktuelle Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 13,2 Prozent. Vor einem Jahr war die Quote noch um 0,4 Punkte höher.

Die Zahl der Personen, die in Qualifizierungen, Aktivierungsseminaren und Arbeitsgelegenheiten beschäftigt waren und deshalb nicht als Arbeitslose gezählt werden (Unterbeschäftigung im engeren Sinne), lag im Mai 2015 bei 7028.

Mit 15,8 Prozent ist die Unterbeschäftigungsquote im Mai gegenüber dem April 2015 um 0,1 Prozentpunkte gesunken. Der aktuelle Wert liegt damit um 0,2 Prozentpunkte unter dem Mai-Wert des Vorjahres mit 16 Prozent.

Im Berichtsmonat waren 5551 Duisburger im Versicherungsbereich arbeitslos gemeldet. Das sind 115 oder 2 Prozent weniger arbeitslose Personen als im April (5666). Vor einem Jahr, im Mai 2014, waren im Bereich des Arbeitslosengeld-I-Bezugs noch 684 oder 11 Prozent mehr Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen (6235).