Arbeitsagentur startet Personalsuche für Audi-Logistikzentrum

Im Spätsommer will Audi das Logistikzentrum in Wanheim eröffnen. Die Duisburger Arbeitsagentur startet jetzt die Suche nach Personal.
Im Spätsommer will Audi das Logistikzentrum in Wanheim eröffnen. Die Duisburger Arbeitsagentur startet jetzt die Suche nach Personal.

Duisburg.. Auch bei der Agentur für Arbeit laufen die Vorbereitungen für die Ansiedlung des Audi-Logistikzentrums auf Logport II in Wanheim. Wie mehrfach berichtet baut die Hafen AG die Hallen für den Ingolstädter Automobilkonzern, in denen 500 Mitarbeiter beschäftigt sein sollen.

Zwar soll der Betrieb erst im Spätsommer starten, die Arbeitsagentur befindet sich aber bereits seit Anfang Dezember in Gesprächen mit den beteiligten Firmen. „Wir sind auf diese Ansiedlung gut vorbereitet“, sagt Ulrich Käser, Chef der Arbeitsagentur. Seine Mitarbeiter hätten sich bereits die Arbeitsabläufe und Anforderungen in Hamburg beim Dienstleister Schnellecke, über den Audi seine Logistik abwickelt, angesehen.

Einarbeitung der Mitarbeiter erfolgt in Hamburg

„Wir werden jetzt schon in die Gespräche mit Bewerbern einsteigen“, sagte Käser. Die Einarbeitung der Mitarbeiter, die später in Wanheim tätig sein werden, soll in Hamburg erfolgen. Die Stellen würden nicht auf einen Schlag, sondern sukzessive besetzt.

Ein Teil der 500 Mitarbeiter werde sicher aus dem Stammpersonal rekrutiert, ein anderer über Personaldienstleister, so Käser: „Aber für den Rest haben wir fast so etwas wie einen Exklusivvertrag. Wir sind ganz nah dran.“ Ohnehin stehe man mit Hafen-Chef Erich Staake im engen Kontakt. „Die Logistik ist eine der Zukunftsbranchen in Duisburg, die muss man entsprechend gut vermarkten.“