Das aktuelle Wetter Duisburg 28°C
Kunstaktion

Anti-Herbst-Projekt in Walsumer Rheinaue

18.10.2012 | 12:00 Uhr
Michael Sailstorfer und ein Teil seines Kunstprojekts „Anti-Herbst“: ein Baum in der Walsumer Rheinauen.Foto: Tanja Pickartz

Duisburg. Ein Künstler und sein Baum. Der Berliner Michael Sailstorfer will mit seinem Anti-Herbst -Projekt in der Walsumer Rheinaue der Natur trotzen. Das Ergebnis des Projekts soll im Rahmen der Emscherkunst 2013 gezeigt werden.

Einsam und verlassen ragt die schmalblättrige Esche in den grauen Walsumer Himmel. Mit ihrer vollen Baumkrone hat sie den in Berlin lebenden Künstler Michael Sailstorfer schon beim ersten Blick in ihren Bann gezogen. Doch wie kommt ein Berliner Künstler auf einen Baum im „Pott“? Der Konzeptkünstler erinnert sich: „Wir waren im vergangenen Sommer mit dem Fahrrad zur Künstlerbegehung in der Rheinaue unterwegs. Schon damals habe ich mich gefragt, was man mit einem derart schönen Baum anstellen kann.“

Projekt ist in zwei Etappen geteilt

Die Antwort gibt Sailstorfer nun in zwei Etappen. Bei der ersten Etappe werden die Blätter, die die Esche im Herbst verliert, wieder grün lackiert und mit dünnen, schwarzen Kabelbindern erneut an dem Baum befestigt. „Um den Baum herum wird es Herbst. Am Baum selber bleibt jedoch alles wie gehabt. Der Anblick hat etwas reizvolles und trotziges“, beschreibt der Künstler.

Das Projekt, das voraussichtlich bis Ende November andauern soll, wird mit Foto- und Videoaufnahmen dokumentiert.

„Auf den Bildern sollen der Baum und die Umgebung zu sehen sein. Mir ist es wichtig, dass die Referenzpunkte sichtbar sind“, erklärt der Künstler, der sich auch in vorherigen Projekten bereits mit den Themen Natur und Vergänglichkeit beschäftigt hat. Aus dem Bildmaterial soll dann ein Film entstehen der zur Ausstellung Emscherkunst 2013 im kommendem Sommer in einem Bauwagen direkt neben der Esche gezeigt werden soll.

„Das ist die zweite Etappe“, sagt Sailstorfer, der sich mit seinem Projektstart allerdings noch gedulden muss, da die Blätter der Esche auch ohne Eingriff der Kunst noch grün schimmern. Der Künstler bleibt gelassen: „Die Natur kann man letztendlich halt nicht wirklich beeinflussen.“

So schön ist der Herbst

 

Martin Schroers

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
MSV-Aufstiegsdoku läuft zweimal im Duisburger Filmforum
Kino & Fußball
Es gibt einen neuen Dokumentarfilm, der den Fall und Aufstieg des MSV Duisburg in den vergangenen zwei Jahren nachzeichnet. Das Filmforum zeigt ihn.
Zweijährige nach Angriff von Rottweiler außer Lebensgefahr
Hunde-Angriff
Ein zweijähriges Mädchen wurde in Duisburg von einem Rottweiler angefallen und schwer verletzt. Das Tier hatte sich von der Leine los gerissen.
Mehrere Autos fahren im Duisburger Dellviertel aufeinander
Unfall
Wegen zwei Unfällen mit mehreren beteiligten Fahrzeugen kommt es derzeit zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Duisburger Dellviertel.
Caritas sammelt Tornister für Flüchtlingskinder in Duisburg
Schulmaterialkammer
Einen Tornister, Stifte und Hefte zu haben, das ist eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches Lernen. Deshalb bitte die Caritas um Spenden für die...
Arbeitsamt in Duisburgs City unerwünscht
Arbeitsverwaltung...
In den 50er Jahren gab es Streit um neuen Standort der im Kriege ausgebombten Arbeitsverwaltung. Die Landeszentralbank sah Risiken für die...
Fotos und Videos
Viel Geduld für Pokal-Karten
Bildgalerie
MSV Duisburg
BSV 1856 Walsum
Bildgalerie
Schützenfest
Weisse Bescheid - Was ist ein Bollesch?
Video
Ruhrgebiets-Sprache
Hitze im Westen
Bildgalerie
Wetter
article
7204019
Anti-Herbst-Projekt in Walsumer Rheinaue
Anti-Herbst-Projekt in Walsumer Rheinaue
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/anti-herbst-projekt-in-walsumer-rheinaue-id7204019.html
2012-10-18 12:00
Duisburg, Kunst, Anit-Herbst-Projekt, Walsumer Rheinaue, Emscherkunst, Künstler, Sailstorfer,
Duisburg