Duisburg

Annemarie Eilfeld singt jetzt in Duisburg: „DSDS hat meinem Ruf nur geschadet‟

Annemarie Eilfeld auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt.
Annemarie Eilfeld auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt.
Foto: Kathrin Migenda
  • Annemarie Eilfeld war 2009 Kandidatin bei der RTL-Show „Deutschland sucht den Superstar‟
  • Doch wirklich gerne erinnert sich die Sängerin nicht daran

Duisburg. Annemarie Eilfeld singt im Musical „Vom Geist der Weihnacht‟ (noch bis 11.12. in Duisburg, danach in Köln).

Wir trafen die Sängerin in Duisburg und sprachen über ihre Karriere. Bekannt wurde Annemarie in der sechsten Staffel der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar‟ (2009). Sie holte sich den dritten Platz.

DSDS hat ihr auch geschadet

Doch an die DSDS-Zeit erinnert sich die Sängerin nicht gerne zurück. Durch ihre freizügigen Auftritte polarisierte die Blondine. Auch ihren Streit mit Dieter Bohlen vergessen viele wohl nicht. Bohlen nannte sie damals eine „Bitch‟ und dieser Ruf blieb lange hängen.

„Das hat echt ewig gedauert, bis mich Menschen nicht mehr blöd angeschaut haben oder darauf angesprochen haben‟, sagt die 26-Jährige.

Annemarie Eilfeld würde nicht noch einmal bei DSDS mitmachen

„Es hat sechs oder sieben Jahre gedauert‟, erinnert sie sich. Ob sie die Zeit bereut? „Ich würde es nicht noch einmal machen, denn das was die Jahre danach kam, war richtig krass.‟

Annemarie wurde mit der Castingshow zwar bekannt, ihr Name ging durch alle Medien, aber es war eine harte Zeit für die junge Sängerin.

Auch spannend:

Fette Absage fürs Ruhrgebiet: Ex-DSDS-Star Annemarie Eilfeld wird einfach nicht warm mit unserem Pott

Es hat mit „Tokio Hotel“ zu tun! Annemarie Eilfelds schlimmstes Weihnachtsgeschenk