Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Mordprozess

Angeklagter schweigt noch immer

09.10.2012 | 18:32 Uhr
Angeklagter schweigt noch immer
Der Tatort: die Karl-Albert-Straße in Duisburg-Beeck am 7. Februar 2012.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg. Mit Spannung war im Mordprozess gegen einen 35-jährigen Beecker nach längerer Verhandlungspause der siebte Prozesstag erwartet worden, für den der Verteidiger eine Einlassung des Angeklagten in Aussicht gestellt hatte. Doch der Anwalt entschuldigte sich: Er sei zwischen seinem Urlaubsende und der Fortsetzung des Verfahrens nicht dazu gekommen, die Stellungnahme seines Mandanten vorzubereiten. Nun soll die Einlassung beim nächsten Termin am 22. Oktober erfolgen.

Am 6. Februar soll der Angeklagte an der Karl-Albert-Straße in Beeck einen Nachbarn (39) mit acht Pistolenschüssen getötet haben. Ein Zeuge (52), der sich zum Tatzeitpunkt in einer nahe gelegenen Teestube aufhielt, erinnerte sich, dass der Angeklagte mit einer Waffe in die Gaststätte gestürmt sei. „Er schrie: Ruft die Polizei. Ich habe den Hurensohn erschossen.“ Dann sei der Mann wieder verschwunden. „Wir gingen vor die Teestube auf die Straße. Dort waren viele Menschen. Kurz darauf hörten wir einen Schuss.“ Das Opfer habe am Straßenrand gelegen, Blut sei über das Pflaster gelaufen.

Eifersucht als wahrscheinliches Motiv

Die Darstellung des Zeugen passt zu weiteren Aussagen, nach denen der Angeklagte mehrfach zum Opfer zurückgekehrt und immer wieder geschossen haben soll. Wahrscheinliches Motiv der Tat ist Eifersucht: Der 35-Jährige ging davon aus, dass seine Ehefrau, die ihn einige Monate zuvor verlassen hatte, ein Verhältnis mit dem 39-Jährigen hatte .

Von Bodo Malsch

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Duisburger Leserbeirat diskutierte über Sparkasse und Streik
Treffen
Der WAZ-Leserbeirat in Duisburg diskutierte beim jüngsten Treffen über zwei „heiße Eisen“ und bekam einen Einblick in die Planung der WAZ-Seiten.
An den Schulen in Duisburg werden die Plätze knapp
Schulentwicklung
Mit der Zuwanderung steigt die Zahl der Kinder in der Stadt. Weil es in den Schulen eng wird, denkt die Stadt darüber nach, Schulschließungen zurück...
Nachmieter für Duisburger Sparkassen gesucht
Banken
Die Sparkasse Duisbrg schließt 21 ihrer 42 Filialen bis 2022. Der Immobilienfonds als Vermieter muss sich jetzt um Nachmieter kümmern.
Chemie-Werk sieht keine Chance für offenes Outlet-Center
Störfallverordnung
Wer sich in der Nachbarschaft von Grillo in Duisburg ansiedeln will, muss gewisse Regeln einhalten. Offene Bauweise des Outlet-Centers nicht möglich.
Gorilla-Dame Momo bringt Baby im Zoo Duisburg zur Welt
Gorillababy
Gorilla-Dame Momo hat im Duisburger Zoo am Mittwoch ein gesundes Baby zur Welt gebracht. Es ist der erste Nachwuchs für den fast 33-jährigen Gorilla.
Fotos und Videos
Wolfgang Brandt kocht Kaninchen
Bildgalerie
Das isst der Pott
Lohmühle
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7180493
Angeklagter schweigt noch immer
Angeklagter schweigt noch immer
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/angeklagter-schweigt-noch-immer-id7180493.html
2012-10-09 18:32
Justiz,Gericht,Prozess,Mord,Gewalttat
Duisburg