Am Mittwoch werden wieder die Kitas in Duisburg bestreikt

Wie hier in der Kita Honnenpfad in Wanheim beim Warnstreik am vergangenen Donnerstag werden auch am Mittwoch wieder in  26 der 78 städtischen Kindertageseinrichtungen Notgruppen eingerichtet.
Wie hier in der Kita Honnenpfad in Wanheim beim Warnstreik am vergangenen Donnerstag werden auch am Mittwoch wieder in 26 der 78 städtischen Kindertageseinrichtungen Notgruppen eingerichtet.
Foto: Lars Heidrich/FUNKE Foto Service
In Duisburg wird am Mittwoch in 78 städtischen Kindergärten erneut gestreikt. Die Gewerkschaft Verdi hat ihre Beschäftigten dazu aufgerufen.

Duisburg.. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst in Duisburg für Mittwoch, 15. April, erneut zur Teilnahme am Warnstreik aufgerufen. Betroffen sind vor allem die 78 städtischen Kindertageseinrichtungen sowie Jugendeinrichtungen.

Die Streikenden treffen sich ab 7.30 Uhr am Hauptbahnhof, von dort aus reisen sie zur zentralen Kundgebung nach Dortmund. Am Donnerstag findet die vierte Verhandlungsrunde für eine Einigung im Tarifkonflikt statt. Wie die Stadt mitteilt, sind in insgesamt 26 städtischen Kitas Notgruppen eingerichtet – für alle Eltern, die keine Betreuungsalternative haben.