Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Prozess

Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück

13.05.2013 | 19:37 Uhr
In erster Instanz hatte die Richterin Verhuven wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro sowie mit einem zweimonatigen Fahrverbot verurteilt.Foto: Lars Fröhlich

Duisburg.  Willi Verhuven akzeptiert nun doch das Urteil des Amtsgerichts Duisburg, das ihn wegen Widerstandes gegen Polizisten und fahrlässiger Körperverletzung verurteilt hatte. Der Grund dafür sind rationelle Gründe, so sein Anwalt. Zivilklage und Dienstaufsichtsbeschwerde verfolgt der Alltours-Chef weiter.

Alltours-Chef Willi Verhuven hat seine Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Duisburg ebenso wie auch die Staatsanwaltschaft Duisburg zurückgenommen. Dies teilte sein durch den Kachelmann-Prozess bekannt gewordener Rechtsanwalt Reinhard Georg Birkenstock mit.

In erster Instanz war der Alltours-Geschäftsführer im Januar 2013 für schuldig befunden und wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro (50 Tagessätze à 500 Euro) sowie mit einem zweimonatigen Fahrverbot verurteilt worden.

Eine rationale Entscheidung und kein Schuldeingeständnis

Verhuven soll im März 2012 auf dem Weg zur Arbeit an einer Straßensperre einen Motorradpolizisten umgefahren haben , nachdem er dessen mehrmaliges Anweisen zum Anhalten ignoriert hatte. Der Polizist soll durch den Aufprall verletzt worden sein.

Prozess gegen Alltours-Chef

„Aus beruflichen und persönlichen Gründen“ werde sich Verhuven, so sein Anwalt, einer weiteren öffentlichen Hauptverhandlung im Strafverfahren nicht aussetzen. Es sei eine rein rationale Entscheidung und kein Schuldeingeständnis. Verhuven werde sowohl seinen Zivilprozess gegen die Behörde als auch seine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen den Polizisten weiterverfolgen und dessen Behauptungen widerlegen. Weitere Einzelheiten sollen, so Birkenstock, jetzt noch nicht öffentlich mitgeteilt werden.



Kommentare
15.05.2013
11:06
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von kanoby | #15

Wenn einer wie Verhuven sich unschuldig wähnt,gibt er nicht klein bei.
Alles andere ist lächerlich und zeigt welch kleiner Geist in ihm steckt.

15.05.2013
02:30
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von KingDesMonats | #14

Ja da freuen sich die ganzen Neidhammel. Ich glaube nach wie vor, dass der Polizist gelogen hat und nicht Herr Verhuven. Da der Polizist aber nur einen Bruchteil von Willi Verhuven verdient, sind ihm die Sympathien der hiesigen Kommentatoren natürlich automatisch sicher.

2 Antworten
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von Family-man | #14-1

Diese Meinung kann ich voll und ganz unterstützen!

Die Brutalität der Polizei nimmt ständig zu!

Wenn ich den auf mich verübten Überfall in meinem eigenen Haus = Schutzbereich, durch SECHS Duisburger Polizisten vom 14.01.2013 vergleiche und voranstelle, dass ich gegen die sogenannte "Kinderklaumafia" und gegen die Fremdbetreuungsindustrie arbeite, in der "Profi(t)-Eltern je Kind und Monat rd 3.500 € verdienen und ihre Eltern nicht mehr sehen dürfen, dann könnte sich die Frage ergeben, über welches Wissen Herr Verhuven vergügen könnte, dass die Polizei ggf. versuchte, auch ihm einen Denkzettel zu verpassen.

Der Grünenabgeordnete auf dem Tag der offen Tür des Landtages Düsseldorf sagte am Samstag, das seien "Verschwörungstheorien".

Ich sage: "jaja, genauso wie bei Gustl Mollath!"

Und dann fragen wir uns einmal, warum die vier Strafanzeigen gegen mich noch nicht verhandelt wurden. - Vielleicht weil mindestens ebensoviele Strafanzeigen gegen die m.E. korrupten Polizisten bestehen?

Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von Family-man | #14-2

Mehr zum Fall gibt es in der FREIEN PRESSE

also, in der NICHT ZENSIERTEN "Presse"

http://richter-nachrichten.de/news.php?readmore=258

14.05.2013
18:38
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von banane666 | #13

der Herr ist jetzt von seinem hohen Roß herruntergekommen, sein Anwalt wird ihm schon verklickert haben dass er keine Chance hat den Prosses zu gewinnen....es zeigt doch das die Justitia funktioniert.....

1 Antwort
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von Family-man | #13-1

Wie meinen Sie? "Justizia"? Oder meinten Sie "Prostizia"?
Oder "Korruptitia"?

Wer sich mit Polizeigewalt auseinandersetzt, der wird schnell erkennen, dass es sich m.E. um eine gestellte Szene gehandelt haben könnte, in die Herr Verhuven leider reingetappt ist.

Und berechnet man nun Anwaltsgebühren von 250 € netto je Stunde aufwärts, dann kann man sehr schnell die "rationellen Gründe" erkennen und die Handlungsweise Herrn Verhuvens nachvollziehen.

Müsste ich nun bei der zahlenmäßigen Überzahl der m.E. korrupten und gewaltbereiten Polizisten, die von m.E. einer höheren Stelle den Befehl zu ihrem unverhältnismässigen Vorgehen zum "Schutz einer suizidgefährdeten Person" in meinem Haushalt bekommen haben müssen, Angst haben, genauso verurteilt zu werden wie Herr Verhuven?
NEIN, muss ich nicht! - Weil:
ich im Recht bin und der "Staat" das weiß"
Meine Anzeige wegen "vorsätzliche unterlassene Erste Hilfe im Amte" greift!
Desewegen wurde m.E. bis heute noch nicht ein Stück verhandelt!

14.05.2013
12:30
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von passblossaufmaenneken | #12

Wer das zweifelhafte Vergnügen hatte, Herrn Verhuven persönlich kennenzulernen, wird sich über diese Gerichtsposse nicht wundern.

Er hat nun einmal einen, naja, sehr speziellen Charakter und ist der festen Überzeugung, dass sich die Welt um ihn und nur um ihn dreht.

14.05.2013
11:51
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von nussknacker | #11

eines hat diese Alltours-Kömödie: Ich werde NIE wieder dort buchen!!!!!

2 Antworten
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von KingDesMonats | #11-1

Da wird Willi sich sicher ganz doll ärgern...!!!!!

Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von Family-man | #11-2

sollte das der Fall sein, dann würde ich Herrn Verhuven empfehlen, die Polizisten schadensersatzpflichtig zu machen! § 823 BGB z.B.

Ach ja, Strafanzeigen wegen Vortäuschen einer Straftat nach $ 145d StGB sollte auch gleich überlegt werden.....

Naja, Herr Verhuven scheint das Problem zu haben, dass ihm die Beweise fehlen.
Dieses klitzekleine Problemchen gibt es bei mir leider nicht......

Was könnte mir also noch Schlimmes passieren?

Hmm, naja, ggf. ein kleines rundes Loch zwischen meinen Augenbrauen, aus welchem dezent der rote Lebenssaft hinauspulsiert?

Oder vielleicht ein tragischer Unfall???

Naja, wenn dem so sei, dann dürften sich die Leser schnell an diese Beiträge erinnern.

Auf Facebook empfeh,e ich die Gruppe "Polizeigewalt und Justizwillkür"

http://richter-nachrichten.de/news.php?readmore=258

14.05.2013
10:44
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von RoBossi | #10

Ich bin erst garnicht mehr in Berufung gegangen, als der Richter am AG-Düsseldorf, meine Klage nach Aktenlage zurückwies, die ich wegen einer 29-stündigen Flugverspätung, zu einen von mir bei ALLTOURS gebuchten Urlaub, angestrengt hatte.
Auch das habe ich ganz rational entschieden, da ich 1. mein recht klammes Portemonnaie nicht weiter strapazieren wollte und ich 2. jede weitere Ignoranz eines Richters, zu den bekannten Fluggastrechten des EuGh, mir ebenfalls ersparen wollte.



14.05.2013
07:52
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von gudelia | #9

Wenn man durch Allmachtsphantasien ein wenig wirr im Kopf ist erkennt man nicht den Unterschied zwischen einem Streikenden und einem Polizisten. Was bei dem einen geht, geht bei dem anderen nicht. Wenn man lang genug geträumt hat will man das auch nicht einsehen. Wie sagte der Fuchs so schön: Die Trauben sind ja sowieso sauer.

14.05.2013
05:54
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von ortskundiger | #8

Nur 50 Tagessätze?

Man Willi, sei mal froh.Den normalen Bürger hätte die Staatsanwaltschaft Duisburg alle gemacht (sehr hohe Strafe).Für deine Aktion bist du gut weggekommen Willi!

Und nimm mal ruhig die Strafe an ;) Nicht mal vorbestraft! Hätte ich das getan wäre ich nicht unter 90 Tagessätze davon gekommen und die Staatsanwaltschaft Duisburg hätte mich noch erzogen und gezeigt das man keinen Polizisten dutsen darf ;)



Zivilklage und Dienstaufsichtsbeschwerde verfolgt der Alltours-Chef weiter.

Klasse ! Das täte ich auch !!! Mal gucken ob die Richter da auch mitspielen! Klappt ja bis jetzt alles ganz gut für dich Willi ;)


Schön das die Staatsanwaltschaft so milde gestimmt ist.Wäre Sie das mal bei allen Bürgern dieser Stadt in den ähnlichen Fällen.Leider schiesst Sie da sehr oft über Ihr Ziel hinaus.Ist halt die Staatsanwaltschaft Duisburg! Ohne Gruß...

1 Antwort
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von nussknacker | #8-1

dieser arme Chef bekommt wahrscheinlich noch Hartz4-Aufstocker-Geld!

14.05.2013
03:03
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von Jorgel | #7

Ein rechtskräftig wegen Widerstandes gegen Polizisten und fahrlässiger Körperverletzung Verurteilter will anschließend wegen genau der gleichen Sache einen Zivilprozess führen und eine Dienstaufsichtsbeschwerde durchsetzen.

Das wird die Justiz aber freuen, kommen doch außer den bereits kassierten 25.000 Euro nochmal die Gerichtskosten für den Zivilprozess hinzu - und die Anwälte halten auch nochmal kräftig die Hände auf. Am besten durch mehrere Instanzen, damit´s noch teurer wird. Ein zivilrechtliches Urteil kann jedenfalls bei dem Ergebnis des Strafprozesses kaum zu Gunsten des Klägers ausfallen.

Wobei die Dienstaufsichtsbeschwerde auch im Sande verläuft, sprich eingestellt wird, denn schließlich bescheinigt ein rechtskräftiges Urteil die Version der Polizei...

Einen Chauffeur kann sich der Alltours-Chef dann auch noch für zwei Monate Führerscheinentzug leisten. Dumm gelaufen, aber so geht´s wenn man sich erst nicht im Griff hat - und danach mit dem Kopf durch die Wand will...

14.05.2013
00:13
Alltours-Chef Willi Verhuven zieht Berufung gegen Gerichtsurteil zurück
von astor97 | #6

vielleicht sollte man auch einmal als sogenanntes " hohes Tier" einen Fehler eingestehen, das macht menschlicher und sympathischer... warum kann man nicht eine Fehleinschätzung und ein Fehlverhalten zugeben...ich würde mir wünschen... dass dem 1. Schritt der 2. Schritt folgt.. nämlich Verzicht auf Zivilklage und Dienstaufsichtsbeschwerde... schönen Tag noch

Aus dem Ressort
Duisburger Forscher untersuchen Fußballer-Karrieren
Wissenschaft
Wie ein Junior- zum Weltmeister in Sachen Fußball wird, das untersuchen Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen anhand der Werdegänge von 270 früheren deutschen Jugendmeistern. Und stellen fest: Nur wenige schaffen es in die Profi-Ligen. Immerhin: Fünf sind amtierende Weltmeister.
Duisburgs Call-Center bei Revierstädten gefragt
Bürgerservice
Fast eine Million Anrufe gehen im Jahr bei dem Duisburger Call-Center ein. Dort gibt’s Rat bei Passfragen, auch der Sperrmüll kann geordert werden. Aber auch für andere Revierstädte ist das Call-Center eine gute Adresse, schon im Einsatz ist es für Dinslaken, auch Bottrop und Bochum haben Interesse.
Duisburger hat am Gesetz zur Gifttier-Haltung mitgearbeitet
Giftige Tiere
Im kommenden Jahr soll die Haltung von giftigen und gefährlichen Tieren erschwert werden. Der Duisburger Norbert Zajac hat an dem Gesetzentwurf der NRW-Landesregierung mitgearbeitet. Zajac selbst verkauft seit 35 Jahren keine Giftschlangen mehr. Der Händler erklärt die Neuerungen.
Unbedachte Unterschrift bringt Ärger im Fitnessstudio
Freizeit
Eigentlich wollte sich Rita Wendel das neue Studio am Innenhafen nur anschauen. Doch nach einer Stunde hat sie doch einen Vertrag unterschrieben. Nur ein paar Stunden später, möchte sie am liebsten wieder vom Vertrag zurücktreten. Rechtlich ist das schwierig. Das Studio zeigt sich wenig kulant.
Polizei findet Toten an Umspannwerk in Oberhausen
Leichenfund
In einem Umspannwerk in Oberhausen hat die Polizei am Mittwoch die Leiche eines Duisburgers (38) gefunden. Der Mann hatte sich offenbar schon vor mehreren Tagen Zutritt auf das gesicherte, umzäunte Gelände verschafft. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile