Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Albino

Albino-Känguru ist der neue Liebling im Zoo Duisburg

11.10.2012 | 18:21 Uhr
Das junge Albino-Känguru Nala ist der neue Publikumsliebling im Zoo Duisburg.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Das schneeweiße Beuteltier-Mädchen wurde auf den Namen Nala getauft. Seit kurzem hat es den schützenden Mutter-Beutel verlassen und hüpft durch die Australien-Anlage des Tierparks.

Es war eine Sensation, als im Mai den Tierpflegern des Duisburger Zoos bei der morgendlichen Kontrollrunde ein schneeweißes Jungtier aus dem Beutel eines weiblichen Bennett-Kängurus entgegen blickte.

Video
Die Sonnenstrahlen scheinen auf das weiße Fell des Albinokängurus Nala das im Frühjahr im Duisburger Zoo das Licht der Welt erblickte. Nala hat sich mitlerweile zum absoluten Publikumsliebling entwickelt

 

Die in Australien heimischen Bennett-Kängurus sind gemeinhin dunkel-braun gefärbt. Bei dem Jungtier handelt es sich somit um einen Albino. In der Wildbahn haben Albinos selten eine Überlebenschance, im Zoo jedoch sind Albinos gut behütet. So auch das junge Albino-Känguru, das auf den Namen Nala getauft wurde, was Geschenk in der Sprache der Aborigines, der Ureinwohner Australiens, bedeutet.

Sowohl von den Pflegern als auch von den Zoobesuchern wurde das kleine Kängurumädchen, mit den rötlichen Augen, der rosa Schnauze und dem schneeweißen Fell sofort ins Herz geschlossen, auch wenn das Jungtier in den ersten Lebensmonaten nur sporadisch zu sehen war: Es hockte im Beutel. Seit einigen Tagen hüpft das junge Känguru nun aber ganztägig über die Australienanlage des Zoos.

Albino-Känguru in Duisburg



Kommentare
Aus dem Ressort
Neue CD mit Liedern für MSV-Fans unterstützt klammen Verein
Fußball
Das "Duisburg-Lied" gehört zu jedem Heimspiel des MSV. Jetzt hat sich der Sänger und Ur-Rocker Dagmar Horn Verstärkung ins Studio geholt und eine ganze "Retter-CD" eingespielt. Von Fans für Fans. Und um die klamme Kasse des Herzens-Vereins ein bisschen aufzufüllen.
Umstrittene Duisburger Zeltstadt wird Ende Oktober abgebaut
Asylbewerber
Ende des Monats soll die Zeltstadt in Duisburg Walsum, in der Flüchtlinge unterkommen sollten, abgebaut werden. Das erklärte Oberbürgermeister Sören Link gegenüber Mitgliedern des "Runden Tischs Asyl". Weil von ihnen alternativer Wohnraum angeboten worden sei, wurden die Zelte nicht benötigt.
Europas größter Hochofen in Duisburg wieder unter Feuer
Wirtschaft
Nach dreimonatigem Stillstand und Instandsetzung hat Thyssen-Krupp Europas größten Hochofen in Duisburg wieder angefahren. 12 000 Tonnen Roheisen können täglich geschmolzen werden. Anwohner beklagten Brandgeruch, dafür hat sich das Unternehmen entschuldigt. Es bestehe keine Gesundheitsgefahr.
Müll türmt sich auf Dächern in Duisburg-Marxloh
Verschmutzung
Anwohnern der Grillostraße im Ortsteil Duisburg-Marxloh reicht’s: Sie sind nicht bereit, die Zustände im Hinterland eines Abschnitts der Kaiser-Wilhelm-Straße weiter hinzunehmen. Dort türmen sich Müllberge, sogar auf den Dächern. Eine Frau bat die Zeitung, die Missstände publik zu machen.
EVG Duisburg warnt vor „Spaltung der Eisenbahnerfamilie“
Gewerkschaften
Lothar Wawrzyniak, Ortsvorsitzender der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft EVG richtet bei einer Feierstunde deutliche Worte an die streikenden Lokführer in der Gewerkschaft GDL: Die Polarisierung und Spaltung der Belegschaft müsse endlich ein Ende haben.
Fotos und Videos
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
HistoriCar 2014 in Duisburg
Bildgalerie
Oldtimer
Vergessener Topf setzt Haus in Brand
Bildgalerie
Feuerwehr