Das aktuelle Wetter Duisburg 20°C
Albino

Albino-Känguru ist der neue Liebling im Zoo Duisburg

11.10.2012 | 18:21 Uhr
Das junge Albino-Känguru Nala ist der neue Publikumsliebling im Zoo Duisburg.Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Das schneeweiße Beuteltier-Mädchen wurde auf den Namen Nala getauft. Seit kurzem hat es den schützenden Mutter-Beutel verlassen und hüpft durch die Australien-Anlage des Tierparks.

Es war eine Sensation, als im Mai den Tierpflegern des Duisburger Zoos bei der morgendlichen Kontrollrunde ein schneeweißes Jungtier aus dem Beutel eines weiblichen Bennett-Kängurus entgegen blickte.

Video
Die Sonnenstrahlen scheinen auf das weiße Fell des Albinokängurus Nala das im Frühjahr im Duisburger Zoo das Licht der Welt erblickte. Nala hat sich mitlerweile zum absoluten Publikumsliebling entwickelt

 

Die in Australien heimischen Bennett-Kängurus sind gemeinhin dunkel-braun gefärbt. Bei dem Jungtier handelt es sich somit um einen Albino. In der Wildbahn haben Albinos selten eine Überlebenschance, im Zoo jedoch sind Albinos gut behütet. So auch das junge Albino-Känguru, das auf den Namen Nala getauft wurde, was Geschenk in der Sprache der Aborigines, der Ureinwohner Australiens, bedeutet.

Sowohl von den Pflegern als auch von den Zoobesuchern wurde das kleine Kängurumädchen, mit den rötlichen Augen, der rosa Schnauze und dem schneeweißen Fell sofort ins Herz geschlossen, auch wenn das Jungtier in den ersten Lebensmonaten nur sporadisch zu sehen war: Es hockte im Beutel. Seit einigen Tagen hüpft das junge Känguru nun aber ganztägig über die Australienanlage des Zoos.

Albino-Känguru in Duisburg


Kommentare
Aus dem Ressort
Die Freundinnen fragten nur nach Wayne Carpendale
TV-Show
Nach der Aufzeichnung fragten die Freundinnen nur nach Wayne Carpendale. Ob die Duisburgerin Hülya Güzel in der ersten Folge der Show-Neuauflage „Deal or No Deal, die am 30. Juli um 20.15 Uhr auf SAT.1 ausgestrahlt wird, abgesahnt hat, war gar nicht gefragt – darf sie auch noch nicht verraten.
Fünf Einbrüche beim Duisburger THW
Kriminalität
Bislang unbekannte Täter haben bei fünf Einbrüchen beim Duisburger THW in Buchholz aus Großfahrzeugen wichtige Rettungsmittel und hunderte Liter Kraftstoff gestohlen. Nicht nur THW-Ortsbeauftragter Peter Bunczek ärgert sich über die Dreistigkeit der Diebe.
Demos in Duisburg blieben friedlich
Gaza-Konflikt
Bei den zwei Demonstrationen am gestrigen Abend in der Duisburger Innenstadt blieb es friedlich. Eine Gruppe aus 20 Teilnehmern hatte „Freiheit für Palästina“ gefordert, die Gegendemo mit 60 Teilnehmern hatte das Motto: „Keinen Fußbreit dem Antisemitismus“.
Auf Duisburgs Straßen verunglücken immer mehr Radfahrer
Verkehrstote
Die Zahl der Unfälle mit Radfahrern in Duisburg ist in den vergangenen Monaten drastisch gestiegen, bereits drei Unfälle endeten in diesem Jahr tödlich. Warum es vermehrt zu Unfällen kommt, kann sich Michael Kleine-Möllhof vom ADFC nicht erklären. Den Einsatz der Polizei beurteilt er kritisch.
Rückkehr des Riesenrades bei Beecker Kirmes
Kirmes
475. Auflage der Beecker Kirmes – dieses Jubiläum und 150 Schausteller sollen vom 29. August bis 2. September wieder 250.000 Besucher zur Festwiese im Duisburger Norden locken. Nach wie vor das größte Volksfest am Niederrhein.
Duisburg und die A59-Sperrung
Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

Fast drei Monate ist die A59 nun schon gesperrt, noch einmal drei Monate werden sehr wahrscheinlich folgen. Wie hat sich die Sperrung der Nord-Süd-Achse auf Sie persönlich ausgewirkt?

 
Fotos und Videos
Jugendherberge Wedau
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Ruhrort entdecken
Bildgalerie
Streifzug
Christopher-Street-Day 2014
Bildgalerie
CSD
Käfertreff am Töppersee
Bildgalerie
Käfertreffen