Das aktuelle Wetter Duisburg 10°C
Raubüberfälle

Ältere Damen in Marxloh und Beeck überfallen

21.05.2012 | 17:34 Uhr
Ältere Damen in Marxloh und Beeck überfallen
Foto: Tom Thöne

Duisburg. Zwei Raubüberfälle auf Seniorinnen beschäftigen die Polizei Duisburg.

Im ersten Fall entriss am Freitag (18. Mai) gegen 15.40 Uhr ein unbekannter Täter auf der Walter-Rathenau-Straße einer 81-jährigen Seniorin die Einkaufstasche.

Die Frau befand sich in Höhe der Rhein-Ruhr-Halle, als der Tatverdächtige von hinten zugriff und mit der Beute floh. Der Täter soll etwa 1,60 Meter groß sein und eine helle Kapuze getragen haben.

Täter entkamen trotz Fahndung

Beim zweiten Überfall schlugen die Täter auf der Karl-Albert-Straße zu: Eine 79-jährige Frau war dort am Samstag (19. Mai) gegen 14.15 Uhr in Höhe der Lange Kamp-Schule unterwegs, als ihr zwei unbekannte Täter von hinten die Kette vom Hals rissen. Die Seniorin verlor das Gleichgewicht, stürzte und verletzte sich leicht. Das Duo flüchtete mit der Beute in Richtung Grüngelände Beeck Kirche/Beeck Denkmal.

Trotz Fahndung mit mehreren Streifenwagen entkamen die beiden Männer. Die Flüchtigen sind etwa 18-20 Jahre alt, schlank, mit kurzen Haaren. Beide trugen schwarze Sportanzüge mit weißen Streifen an den Seiten. Einer trug ein kurzes T-Shirt, der andere eine lange Jacke. Hinweise unter 0203/2800 erbeten.



Kommentare
22.05.2012
08:51
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

1 Antwort
Ältere Damen in Marxloh und Beeck überfallen
von hardcore69 | #1-1

Die sind ja auch nicht ungläubig und minderwertig.

Aus dem Ressort
Jeder vierte Auszubildende in Duisburg bricht die Lehre ab
Arbeitsmarkt
Jeder vierte Duisburger Auszubildende beendet seine Lehre nicht. Gründe dafür können sowohl eine falsche Berufswahl aber auch zwischenmenschliche Gründe sein. Allein im letzten Jahr wurden 966 Ausbildungen abgebrochen. Um die Zahlen zu senken setzt die Arbeitsagentur auf die Berufsorientierung.
Duisburger Feuerwehr steht vor Rechnungsberg
Bürokratie
Von wegen schnell wie die Feuerwehr. Bei Duisburgs Feuerwehr stimmt das bei Brandeinsätzen, aber nicht bei der Schreibtischarbeit. Weil zehntausende Rechnungen für Krankentransporte unbearbeitet liegen blieben, musste die Stadt jetzt fünf zusätzliche Zeitarbeitskräffte einstellen, die helfen den...
Debatte über Sparliste der Stadt Duisburg
Bezirksvertretung
Die Bezirksvertretung Duisburg-Mitte wehrt sich einstimmig explizit gegen einige Streichvorschläge der Stadt – darunter die Schließung des Hallenbades Neuenkamp und der Stadtteilbibliothek Wanheimerort. Diskussionen gab es zudem über die geplanten Bodenschutzgebiete der Stadt.
Todsichere Fakten zu Halloween
Fakten-Check
Haare und Nägel wachsen nach dem Tod weiter, Sterben vor Schreck, mit gebrochenen Beinen fliehen: Die Mediziner des Duisburger Helios-Klinikums halten beruhigend dagegen.
Duisburger Gruselhaus "Hotel Albtraum" eröffnet an Halloween
Gruselhaus
Daniela und Michael Driske laden am morgigen Freitag ab 18 Uhr wieder in ihr Gruselhaus auf dem Logport-Gelände in Duisburg ein. Sie und ihre rund 100 Helfer hoffen auf einen neuen Besucherrekord in ihrem "Hotel Albtraum". Der Erlös wird wie immer komplett an karitative Einrichtungen gespendet.
Mercator-Stühle auf der Bahnhofsplatte
Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

Es geht endlich weiter mit der Gestaltung der kahlen Bahnhofsplatte. Mercator-Stühle und eine Lange Bank hatten sich Bürger gewünscht. Wie finden Sie das?

 
Fotos und Videos
Halloween im Duisburger Horrorhaus
Bildgalerie
Halloween
Rundgang durch Beeck
Bildgalerie
Stadtteile