Abstecher hinter die Grenze

Geübten Tourenradlern legt Heinz Stadie den Ausflug in niederländische Arcen ans Herz. Die 105-km-Tour startet an der Ruhrorter Rheinbrücke. Dann geht’s Richtung Westen durch Homberg, Schwafheim und Holderberg bis Vluyn, anschließend durch den Süden des Xantener Staatsforstes bis nach Aldekerk, danach weiter durch die Nieukerker Bruch über die Niers über die Nordumgehung von Straelen Richtung niederländische Grenze, die an der ehemaligen Zollstation Lingsfort überschritten wird.

Weniger Kilometer weiter ist der Rast- und Zielort am Wasserschloss Arcen erreicht. Über einen sandigen Pfad geht’s dann Richtung Osten zurück über die Grenze nach Walbeck und Rheurdt, ehe bei Vluynbusch der „Samannshof“ zu einer weiteren Rast einlädt. Über Hochkamer, die Halde „Norddeutschland“ und Dong geht’s dann bis Moers-Meerbeck zum Uettelsheimer See nach Homberg und zum Startpunkt.

Zur Orientierung empfiehlt Tourenleiter Heinz Stadie ADFC-Regionalkarte Niederrhein-Nord oder ähnliche Randwanderkarten.