Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
A 59-Ausbau

A 59-Ausfahrt im Duisburger Mercatortunnel wird halbes Jahr gesperrt

03.01.2013 | 16:28 Uhr
Die Ausfahrt Duisburg-Zentrum aus dem Mercatortunnel kommend (die Schleife oben links im Bild), wird ab Montag, 7. Januar 2013, für gut ein halbes Jahr gesperrt.Foto: Hans Blossey

Duisburg.   Beim sechsspurigen Ausbau der Autobahn 59 in der Duisburger Innenstadt steht der nächste Bauabschnitt bevor. Ab 7. Januar wird die Ausfahrt Duisburg-Zentrum im Mercatortunnel für rund ein halbes Jahr gesperrt. Wer aus Norden kommend in die City will, muss in Duissern oder Hochfeld abfahren.

Es gibt wieder Änderungen auf der Großbaustelle Autobahn 59 in der Duisburger Innenstadt. Ab dem 7. Januar wird die Ausfahrt Duisburg-Zentrum im Mercatortunnel gesperrt.

Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Düsseldorf unterwegs sind und in die Duisburger Innenstadt wollen, müssen entweder bereits an der Ausfahrt Duissern abfahren oder erst in Hochfeld. Notwendig ist die Sperrung, die wohl bis Mitte des Jahres bestehen bleibt, da eine Stützwand errichtet wird.

In diesem Zeitraum steht Verkehrsteilnehmern also nur die bereits fertig gebaute Ausfahrt in Richtung Dinslaken zur Verfügung. Alle anderen Verbindungen werden erst ab dem Ende der Bauzeit wieder befahrbar sein, teilt der Landesbetrieb StraßenNRW mit. Gut für die Straßenbauer: Der Winter hielt sich bisher mit Minusgraden zurück.

Duisburg und die A59


Kommentare
Aus dem Ressort
Anwohner in Duisburg schalten Bezirksregierung ein
Protest
Die Diskussion um die umstrittenen Pläne für Autohaus und Feuerwache auf dem Gelände südlich der Mercatorstraße geht weiter. Die betroffenen Anwohner schalten nun, wie angekündigt, die Kommunalaufsicht der Bezirksregierung ein. Es gibt massive Kritik am bisherigen Vorgehen der Stadt.
Rund 100 Roma aus Duisburg sind ins Sauerland umgezogen
Zuwanderung
Etwa 100 ehemalige Bewohner der Häuser In den Peschen in Duisburg-Rheinhausen wohnen jetzt zwischen Ennepetal und Hagen. Eingezogen sind die Roma in ehemalige Firmenwohnungen eines medtallverarbeitenden Betriebs, der aber nicht mehr existiert.
Volksbank Rhein-Ruhr kauft Alltours-Zentrale im Innenhafen
Wirtschaft
Die Genossenschaftsbank begräbt ihre Neubau-Pläne in der City und übernimmt überraschend den Sitz desReiseveranstalters am Innenhafen. Der Deal bringt damit neue Bewegung in die Innenstadt-Entwicklung: Neben dem geplanten Textil-Kaufhaus könnte ein weitere Einzelhandels-Immobilie entstehen.
Duisburger sichern sich ein Stück Fassade
Kaufhof
Fast 60 Jahre lang zierten die grauen Rechtecke das Gebäude an der Düsseldorfer Straße. Große Teile waren längst marode. Doch einige Duisburger wollten sich ein Stück Geschichte mit nach Hause nehmen.
Großes Kino für eine große MSV-Mannschaft
Fußball
Der Dokumentarfilm „Meidericher Vizemeister“ erntet bei seiner ersten öffentlichen Vorführung im Duisburger Kino Filmforum am Dellplatz frenetischen Applaus. Einige Besucher kamen in MSV-Trikots. Die Stärke des Films ist die Authentizität seiner erzählenden Protagonisten.
Fotos und Videos
Vollsperrung auf A40
Bildgalerie
Autobahnen