A-40-Rheinbrücke erneut einspurig

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Autofahrern droht an diesem Wochenende die nächste Geduldsprobe vor der A-40-Rheinbrücke zwischen Essenberg und Neuenkamp: Wie der Landesbetrieb Straßen NRW mitteilte, wird zwischen Freitagabend und Montagmorgen, 9. bis 12. Januar, wieder nur eine von normalerweise drei Spuren in Richtung Essen befahrbar sein. Grund für die Sperrung sind Schweißarbeiten an dem maroden Bauwerk.

Duisburg.. Autofahrern droht an diesem Wochenende die nächste Geduldsprobe vor der A-40-Rheinbrücke zwischen Essenberg und Neuenkamp: Wie der Landesbetrieb Straßen NRW mitteilte, wird zwischen Freitagabend und Montagmorgen, 9. bis 12. Januar, wieder nur eine von normalerweise drei Spuren in Richtung Essen befahrbar sein. Grund für die Sperrung sind Schweißarbeiten an dem maroden Bauwerk.

Die Autobahnniederlassung Krefeld von Straßen NRW sperrt zwischen Freitag, 22 Uhr, und Montagmorgen um 5 Uhr aber nicht nur eine weitere Fahrspur, sondern gleichzeitig auch die A-40-Auffahrt Homberg in Richtung Essen. Die Umleitung führt alle Betroffenen zunächst auf die A 40 in Richtung Venlo bis zur Anschlussstelle-Rheinhausen. Dort kann wieder auf die A 40 in Richtung Essen gewechselt werden.

Die Schweißarbeiten an der Brücke seien laut Straßen NRW „dringend und nicht aufschiebbar“. Der Verkehr muss auf eine Spur geleitet werden, weil dadurch weniger Schwingungen auf der Brücke entstehen und die Schweißer dadurch erleichterte Arbeitsbedingungen haben. Diese Maßnahme wird am Wochenende 23. bis 26. Januar an gleicher Stelle fortgesetzt. Anschließend ist dann die Fahrtrichtung Venlo an der Reihe. Diese Spuren sind dann voraussichtlich an vier weiteren Wochenenden betroffen.

Damit die Behinderungen für den Verkehr minimiert werden, rät Straßen NRW zu einer möglichst „großräumigen Umfahrung“ des Engpasses und empfiehlt für den Fernverkehr den Ausweichweg ab Kreuz Moers über die A 57 und die A 42.

Zum einsetzenden Berufsverkehr am Montagmorgen kann der Verkehr in Richtung Essen dann wieder über die auf zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung fließen.