Das aktuelle Wetter Duisburg 14°C
Kriminalität

76 Fälle von Kinderpornografie im Netz in Duisburg

01.04.2010 | 14:12 Uhr
76 Fälle von Kinderpornografie im Netz in Duisburg

Duisburg. Während die EU-Kommission vorschlägt, Internetsperren gegen Kinderpornografie einzuführen, bekämpft die Polizei Duisburg die Straftäter - allerdings nur auf Hinweise von Bürgern oder anderen Dienststellen. 2009 registrierten die Duisburger Behörden 76 Fälle von Kinderpornografie im Netz.

Kinderpronografie im Internet, deren Bekämpfung derzeit auf europäischer Ebene diskutiert wird, spielt auch in Duisburg eine Rolle. „Vergangenes Jahr hatten wir 51 Fälle von Besitz und Verschaffung kinderpornografischer Inhalt und 25 Fälle von deren Verbreitung“, sagte Holger Haufmann, Leiter der Kriminal-Inspektion 1 und stellvertretender Duisburger Kripo-Chef.

Aufmerksam wird die Polizei auf die Fälle durch Hinweise von Bürgern, aber auch durch anderer Polizeidienststellen, die bei Ermittlungen auf Täter aus Duisburg gestoßen sind. Eine Steigerung gibt es bei den Fällen von Kinderpronografie, die durch das Kriminalkommissariat 12 (Sexualdelikte) bearbeitet werden, nicht: Sie liegen auf dem Niveau des Vorjahres.

Sogenannte „anlassunabhängige Ermittlungen“, also eigenständige Suche nach Kinderporno-Seiten im Internet und mögliche Täter, unternimmt die Duisburger Polizei nicht. „Das übernehmen Experten des Bundeskriminalamtes und der Landeskriminalämter“, so Haufmann.

Götz Middeldorf

Kommentare
04.04.2010
06:43
76 Fälle von Kinderpornografie im Netz in Duisburg
von Koloskop | #7

Laut Duisburger Kriminalitätsbericht 2009 wurde nur in 45 dieser 76 Fälle das Internet benutzt. 100 Prozent der Fälle wurden aufklärt und zwar...
Weiterlesen

Funktionen
Fotos und Videos
article
2804484
76 Fälle von Kinderpornografie im Netz in Duisburg
76 Fälle von Kinderpornografie im Netz in Duisburg
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/76-faelle-von-kinderpornografie-im-netz-in-duisburg-id2804484.html
2010-04-01 14:12
Duisburg