Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Feuerwehreinsatz

70-Jähriger rettet sich aus brennender Wohnung aufs Dach

09.09.2012 | 11:32 Uhr
Funktionen
70-Jähriger rettet sich aus brennender Wohnung aufs Dach
Die Wohnung im Dachgeschoss wurde durch das Feuer komplett zerstört. Foto: Stephan Eickershoff

Duisburg.   Vier Einheiten der Duisburger Feuerwehr waren Samstagnacht in Hochfeld gefordert, um einen brennende Dachgeschoss-Wohnung an der Walzenstraße in Hochfeld zu löschen. Der Mieter, der eine Rauchvergiftung erlitt, hatte sich auf das Dach des Nachbarhauses retten können.

Der Mieter, ein 70 Jahre alter Mann, war erst letzte Tage in die Dachgeschosswohnung, die am frühen Samstagmorgen in Hochfeld vollkommen zerstört wurde.

Gegen 1.20 Uhr am frühen Samstagmorgen wurden Polizei und ein Großaufgebot der Feuerwehr zur Walzenstraße alarmiert, wo eine Wohnung lichterloh brannte. Als kurze Zeit später die ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen die Flammen bereits aus dem Dachgeschoss des viergeschossigen Wohnhauses.

Mit mehreren Atemschutz-Trupps durchsuchten die Feuerwehrleute die brennende Wohnung. Glücklicherweise befand sich niemand mehr dort.Foto: Stephan Eickershoff/WAZFotoPool

Der Bewohner hatte sich unterdessen sich auf das Dach des angrenzenden Hauses retten können, die Feuerwehr rettete ihn schließlich mit der Drehleiter. Da der 70-Jährige auch giftigen Brandrauch eingeatmet hatte, wurde er ins Krankenhaus gebracht. Derzeit wird er auf der Intensivstation eines Moerser Krankenhauses behandelt, Lebensgefahr bestehe jedoch nicht, so die Polizei. Die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten sich selbst ins Freie flüchten können.

Nach Abschluss der Löscharbeiten begann die Polizei mit ihren Untersuchungen zur Brandursache. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung haben sich bisher nicht ergeben, so die Beamten. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare
Aus dem Ressort
300 Duisburger singen trotz Dauerregens
Weihnachtssingen
Bei der dritten Auflage des offenen Weihnachtssingens auf der Bahnhofsplatte in der Duisburger City trotzen rund 300 Bürger den widrigen...
39 Flüchtlinge sind im Duisburger Landesasyl angekommen
Asyl
Mit netten Gesten haben die Duisburger die ersten 39 Flüchtlinge begrüßt, die am Wochenende ins ehemalige Barbara-Hospital in Neumühl gezogen sind.
Sextäter leidet an Gehirntumor - Gericht setzt Verfahren aus
Strafverfahren
Hochfelder (40), der seine Tochter missbraucht haben soll, soll von Ärzten begutachtet werden. Erst vor Gericht hatte er von der Erkrankung erzählt.
Geschenke für Duisburg-Fans mit Leidenschaft für Ironie
Geschenke-Tipp (21)
Bei Onkel Stereo kann sich der Duisburger mit lustigen Unsinnigkeiten eindecken, wie dem Duisburger U-Bahn-Plan. Unser Tipp Nummer 21.
Tankstelle an der Rheindeichstraße in Homberg überfallen
Fahndung
In der Nacht zu Sonntag bedroht ein Krimineller den Mitarbeiter einer Tankstelle in Duisburg-Homberg und erbeutet Bargeld.
Fotos und Videos
Krippe von St. Maximilian
Bildgalerie
Fotostrecke
Adventsessen
Bildgalerie
Fotostrecke