Das aktuelle Wetter Duisburg 8°C
Großbrand

6500 Autos in Duisburg unter Compo-Rauchwolke verdreckt

08.11.2012 | 10:12 Uhr
Solch große Ascheteile gingen nach dem Großbrand bei Compo in Krefeld zu Boden. Durch die Asche wurden nach Angaben von Compo in Duisburg 6500 Autos verschmutzt.Foto: Arne Poll

Duisburg.   Der Großband beim Krefelder Düngermittel-Hersteller Compo hatte auch Auswirkungen auf dem Duisburger Stadtgebiet. 6500 Autos wurden durch die Rauchwolke verschmutzt - die meisten konnten inzwischen gesäubert werden. Auch auf mehreren Grundstücken rückten Reinigungsfirmen an.

Durch den Großbrand bei Compo in Krefeld wurden auf Duisburger Stadtgebiet 6500 Autos zum Teil stark verschmutzt. Ein Großteil der Fahrzeuge sei aber bereits gereinigt und aufbereitet, sagte der Sachverständige Rudolf Feindt, der die Schäden im Auftrag der Düngemittel-Herstellers in Augenschein nahm.

Feindt bezeichnet es als Glücksfall, dass die Aschereste erst weit entfernt vom Werk herunterkamen. Die meisten Stücke seien erst vier bis sieben Kilometer vom Brand entfernt heruntergekommen. Dadurch seien die verkokelten Stücke der Dachpappe nicht mehr heiß gewesen. „Wir mussten nicht ein Fahrzeug neu lackieren.“ Die Kosten hätten je nach Fahrzeug zwischen 20 und 200 Euro betragen.

Reinigungsfirmen rückten im Auftrag von Compo auch auf mehreren Grundstücken an, die komplett gereinigt werden mussten. Laut Feindt habe bisher niemand gesundheitliche Schäden geltend gemacht . Für den Schaden, den Compo nicht genau beziffern will, haftet die Allianz-Versicherung.

Rauchwolke über Duisburg

Arne Poll

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Tiefe Risse an Duisburger Hauswand sorgen für Gesprächsstoff
Straßenkunst
Das neue Haus der Huckinger Familie Reimholz ist voller Risse. Viele Passanten bleiben stehen und sind fassungslos. Der Eigentümer ist aber gelassen.
Kampf um Duisburgs Platanen-Allee ist Katz-und-Maus-Spiel
Mercatorstraße
Formaljuristisch mag die Stadt mit Recht haben, aber der Umgang zwischen Bürger und Verwaltung ist problematisch. Ein Kommentar von Stefan Endell.
Duisburger pflanzen Spendenbäume ein
WAZ-Aktion
12 000 Baum-Setzlinge aus der WAZ-Spendenaktion nach dem Sturm Ela sollen in Duisburgs Wäldern wachsen. Freiwillige halfen beim Einpflanzen mit.
Duisburgs weiße Flotte dampft ins Frühjahr
Hafenrundfahrten
Die Hauptsaison für Hafenrundfahrten mit den Ausflugsschiffen „Gerhard Mercator“ und „Stadt Duisburg“ hat begonnen.
Kontroverse Diskussion über Platanen
Umwelt
Politiker und Leser wägen das Für und Wider ab. Die Bezirksregierung hat der Stadt genehmigt, die Bäume an der Mercatorstraße fällen zu dürfen.
Fotos und Videos
article
7271207
6500 Autos in Duisburg unter Compo-Rauchwolke verdreckt
6500 Autos in Duisburg unter Compo-Rauchwolke verdreckt
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/6500-autos-in-duisburg-unter-compo-rauchwolke-verdreckt-id7271207.html
2012-11-08 10:12
Duisburg,Compo,Großbrand,Rauchwolke,Auto
Duisburg