50-Jähriger bei Messerstecherei in Duisburg-Marxloh verletzt

Ein 50-jähriger Mann wurde in Duisburg-Marxloh bei einer Messerstecherei schwer verletzt.
Ein 50-jähriger Mann wurde in Duisburg-Marxloh bei einer Messerstecherei schwer verletzt.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Bei einer Messerstecherei in Duisburg-Marxloh wurde ein 50-jähriger Mann schwer verletzt. Die Hintergründe der Attacke sind noch unklar.

Duisburg.. Bei einem Streit zwischen zwei Männern in Marxloh am Sonntagabend wurde ein 50-jähriger Duisburger schwer verletzt. Gegen 18 Uhr geriet der 50-Jährige zunächst mit einem anderen Mann in einer Gaststätte an der Kaiser-Friedrich-Straße in einen Streit. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, ist bisher noch unklar. Nach Auskunft der Polizei verlagerte sich der Streit dann aus der Gaststätte auf die Straße, wobei die Beteiligten per Handy „Freunde“ zu Hilfe riefen.

Vier Männer im Alter von 29 bis 38 Jahren seien daraufhin dazu gekommen und hätten auf den 50-Jährigen eingestochen. Anschließend flüchtete das Quartett mit einem Auto, konnte allerdings wenig später durch eine Streifenwagenbesatzung der Polizei gestoppt und festgenommen werden. Ungeklärt ist noch die Frage, wer genau auf den 50-Jährigen eingestochen hat. Das konnte die Polizei auch nach der Vernehmung der Tatverdächtigen am Montag noch nicht beantworten.

Nach ihrer Vernehmung wurden alle wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an. Deshalb bittet die Polizei Hinweise und Beobachtungen unter der Telefonnummer 0203-2800 zu melden. (we)