300 junge Sänger eröffnen Musikschultag

Musikschüler und Profis proben Seite an Seite für das Familienkonzert.
Musikschüler und Profis proben Seite an Seite für das Familienkonzert.
Foto: Duisburger Philharmoniker
Was wir bereits wissen
Und mit dem Familienkonzert „Musikonauten“ endet das umfangreiche Programm am 8. Februar im Stadttheater.

Duisburg.. Mit 300 Sängern der „Jungen Chorakademie“ startet der Musikschultag 2015 am Sonntag, 8. Februar, um 11 Uhr auf der großen Bühne des Theaters am König-Heinrich-Platz. Und hier endet er auch mit dem Familienkonzert „Musikonauten“ (15 Uhr), bei dem die Philharmoniker und das Musikschulorchester gemeinsam musizieren. „Das war eine besondere Herausforderung“, sagt Musikschulleiterin Johanna Schie. „Aber es ist für unsere Schüler auch unglaublich motivierend, die Philharmoniker kümmern sich ganz aufmerksam um sie.“

Die Aufgabe ist groß, denn die Musik, die für das Projekt „Musikonauten“ ausgewählt worden ist, reicht vom Vivaldi über Dvorak und Grieg bis hin zu einer Filmmusik von Robert W. Smith, die den Angriff von Aliens untermalt. Das Familienkonzert mit vorbereitet haben 26 Zweitklässler der Grundschule Böhmer Straße in Buchholz, die am Sonntag ihre Arbeit auf der Bühne vorstellen. Sie haben im Rahmen eines Gemeinschaftsprojekts der Duisburger Philharmoniker mit den Bochumer Symphonikern, den Dortmunder Philharmonikern und der Tonhalle Düsseldorf über Musik geforscht. Mit Philipp Armbruster und Regisseurin Michaela Dicu ist das Konzert entstanden, das Antworten auf Fragen rund um die Musik gibt.

Konzert im Opernfoyer

Zwischen diesen beiden Konzerten lenkt der Musikschultag diesmal das Augenmerk auf Kooperationen. Im Opernfoyer spielt um 12 Uhr das Jeki-Orchester wiederum von der Grundschule Böhmer Straße, um 12.30 Uhr stellt sich das deutsch-türkische Ensemble „Bundan böyle“ erstmals vor, und um 14 Uhr singt der erst im September gegründete Immersatt-Jugendchor.

Einen großen Auftritt hat diesmal auch die Abteilung Studienvorbereitende Ausbildung und Begabtenförderung. Um 13 Uhr beginnt das Konzert „So What...!?“ im Opernfoyer, bei dem Gesangs- und Instrumentalschüler – von Saxofon über Klavier, Marimbaphon, E-Bass und E-Gitarre bis hin zu Schlagzeug – ihr Können präsentieren.