Das aktuelle Wetter Duisburg 22°C
Metalldiebstahl

18 Auspuffe von Sprintern geklaut

12.06.2012 | 19:22 Uhr
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
Kriminelle haben in Duisburg bei 18 Transportern die Auspuff-Rohre gestohlen.Foto: Torsten Silz

Duisburg. In der Zeit zwischen Mittwochabend und Montagmorgen stahlen Unbekannte die Auspuff-Anlagen von 18 Mercedes-Sprintern und verursachten damit einen Schaden von 36.000 Euro.

Die 3,5 Tonnen schweren Fahrzeuge gehören zu einer Firma für Tiefkühlkost auf dem Gelände der alten englischen Kaserne. Da der Parkplatz an der Oberen Kaiserswerther Straße umzäunt ist, müssen die Metalldiebe ihre Beute über den Zaun transportiert und in Lkw verladen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Schrottunternehmer, denen die Tatbeute möglicherweise zum Kauf angeboten wurde. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 entgegen unter Rufnummer 0203-2800.



Kommentare
12.06.2012
21:46
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
von Hagrid | #2

Dann sind die Autobahnen also vorübergehend etwas sicherer ... ;-)

12.06.2012
20:13
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
von Andreas45141 | #1

Schrottunternehmer ? wohl eher mal bei ebay nach schauen

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=sprinter+auspuffanlage&_sacat=See-All-Categories

Aus dem Ressort
Krützberg weist Kritik im Duisburger Totlast-Streit zurück
Kultur
Im sensiblen Konflikt um die Absage der Kunstinstallation „Totlast“ sieht sich Duisburgs Kulturdezernent Krützberg zu Unrecht angegriffen und will die Wogen glätten. Es soll ein Treffen des Oberbürgermeisters mit dem Künstler geben. Das ist in Vorbereitung und soll nach den Herbstferien stattfinden.
147 Raser von Duisburger Polizei beim Blitzmarathon erwischt
Blitzmarathon
Knapp 5000 Autofahrer hat die Duisburger Polizei bis 14 Uhr am Donnerstag beim Blitzmarathon in kontrolliert. 147 Autofahrer waren trotz der Ankündigungen zu schnell unterwegs. Die Zahl der Temposünder ist bei dem aktuellen Blitzmarathon in Duisburg vergleichnbar mit der im April.
Loveparade-Gutachten - Land hält Expertin nicht für befangen
Loveparade
Sabine Funk hat als Expertin an dem Still-Gutachten mitgearbeitet, das eine wichtige Grundlage im Loveparade-Verfahren ist. Da sie auch das NRW-Innenministerium beriet, zweifeln mehrere Verteidiger das Gutachten nun an. Innenminister Ralf Jäger sieht indessen keinen Interessenkonflikt.
Streit um Duisburger Kunstwerk Totlast neu entflammt
Raumkunst
Um das in Duisburg abgesagte Kunstwerk „Totlast“ im Rahmen der Ruhrtriennale gibt es neuen Ärger. Der Künstler Gregor Schneider ist empört: Von einer Einladung nach Duisburg, um nachträglich die Wogen zu glätten, weiß er nichts. Kulturdezernent Thomas Krützberg hat kürzlich das Gegenteil behauptet.
Per Haftbefehl gesuchter Duisburger bewirft Tankschiff
Haftbefehl
Wer nicht hören will, muss fühlen. Per Haftbefehl wurde ein 28-jähriger Duisburger gesucht, dennoch konnte er es wohl nicht sein lassen, gegen das Gesetz zu verstoßen. Mit einem 35-Jährigen soll er von der Rheinrücke an der Friedrich-Ebert-Straße ein Tankschiff mit Gegenständen beworfen haben.
Umfrage
In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

In Duisburg gibt es noch zwei große Warenhäuser. Karstadt ist seit geraumer Zeit in den Turbulenzen. Jetzt sollen es neue Sortimente und Beschäftigte in Teilzeit rausreißen. Ist Karstadt für Sie als Kaufhaus noch attraktiv?

 
Fotos und Videos
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Blitzmarathon in Duisburg
Bildgalerie
Blitzmarathon
Rundgang durch Obermeiderich
Bildgalerie
Stadtteile