Das aktuelle Wetter Duisburg 11°C
Metalldiebstahl

18 Auspuffe von Sprintern geklaut

12.06.2012 | 19:22 Uhr
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
Kriminelle haben in Duisburg bei 18 Transportern die Auspuff-Rohre gestohlen.Foto: Torsten Silz

Duisburg. In der Zeit zwischen Mittwochabend und Montagmorgen stahlen Unbekannte die Auspuff-Anlagen von 18 Mercedes-Sprintern und verursachten damit einen Schaden von 36.000 Euro.

Die 3,5 Tonnen schweren Fahrzeuge gehören zu einer Firma für Tiefkühlkost auf dem Gelände der alten englischen Kaserne. Da der Parkplatz an der Oberen Kaiserswerther Straße umzäunt ist, müssen die Metalldiebe ihre Beute über den Zaun transportiert und in Lkw verladen haben. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen Vorfall beobachtet haben oder Schrottunternehmer, denen die Tatbeute möglicherweise zum Kauf angeboten wurde. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 15 entgegen unter Rufnummer 0203-2800.



Kommentare
12.06.2012
21:46
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
von Hagrid | #2

Dann sind die Autobahnen also vorübergehend etwas sicherer ... ;-)

12.06.2012
20:13
18 Auspuffe von Sprintern geklaut
von Andreas45141 | #1

Schrottunternehmer ? wohl eher mal bei ebay nach schauen

http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_trksid=p5197.m570.l1313&_nkw=sprinter+auspuffanlage&_sacat=See-All-Categories

Aus dem Ressort
Duisburger DGB gegen Waffen in Kriegsgebiete
Antikriegstag
Der DGB Niederrhein erinnerte zum Antikriegstag im Duisburger Rathaus an die Opfer und das Leid der beiden Weltkriege. Dabei sprach sich die Bezirksvorsitzende Angelika Wagner gegen die geplanten Waffenlieferungen in Kriegsgebite aus: „Waffen sind nicht die richtige Antwort“, sagte sie.
Die Fledermaus jagt an der Duisburger Regattabahn
Tiere
Ein gutes Auge und Geduld muss man haben, um abends die Fledermäuse auf der Jagd zu sehen. Naturschützer der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet bieten Führungen, auch zum Parallelkanal der Duisburger Regattabahn. Gute Dienste leistet dann auch ein Fernglas – und ein Fledermaus-Detektor.
DRK eröffnet Secondhand-Laden in Duisburg-Kasslerfeld
Kleiderladen
Das Deutsche Rote Kreuz hat in Kasslerfeld den ersten Laden mit gebrauchter Kleidung eröffnet. Er ist der erste seiner Art in Duisburg. Schon am ersten Tag kauften Kunden fleißig ein. T-Shirts und Tops gibt es schon ab einem Euro. Bei Erfolg sollen weitere Geschäfte in der Stadt folgen.
Wer wird Duisburger Sportler des Jahres - Stimmen Sie mit ab
Sportlerwahl
Sie entscheiden mit, wer am 21. November bei der Duisburger Sportschau als Sportler des Jahres geehrt wird. Stimmen Sie ab 1. September bei unseren Votings mit ab: Wer wird Sportler des Jahres? Wer Sportlerin? Und wer gewinnt in den Kategorien Trainer und Mannschaft?
66 neue Kollegen als Verstärkung für die Duisburger Polizei
Polizei
Das Duisburger Polizeipräsidium begrüßte am Montag 66 neue Kollegen. Gleichzeitig wechselten sieben Beamte in andere Dienststellen oder in den Ruhestand. Das bedeutet netto ein kräftiges Plus von 59 Kräften. „Das sind mehr als wir erwartet hatten. Wir sind mit der Zuteilung sehr zufrieden“, sagte...
Umfrage
Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

Es stinkt, es ist dreckig und oben am Gleis tropft es kontinuierlich. Nicht nur Reisende nehmen die Bahnhöfe an Rhein und Ruhr als einige der schlechtesten Bahnhöfe Deutschlands wahr. Wie zufrieden oder wie unzufrieden sind Sie mit dem Duisburger Hauptbahnhof?

 
Fotos und Videos
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball