15-stündige Schulungen ab 19. Februar

Die Stadt fördert das Projekt „Willkommen im Leben“ jährlich mit 45.000 Euro aus Bundesmitteln.


Aktuell gibt es acht Ehrenamtliche, die ab dem 19. Februar eine 15-stündige Schulung und anschließend die ersten Willkommensbesuche absolvieren. Tolerant, offen, sehr kommunikativ sollten die Bewerber sein, die sich für diese Aufgabe interessieren, und in irgendeiner Form mit Kindern zu tun haben, sagt die Projektkoordinatorin Andrea Kasper. Sie ist erreichbar unter 0203/29 51 28 36.