15.5.15 - Am Schnapszahl-Tag sagen 25 Paare in Duisburg "Ja"

Viele Heiratswillige mögen das Ambiente im Duisburger Rathaus. Besonders beliebt sind sogenannte „Schnapszahl-Daten“ wie am  heutigen Freitag.
Viele Heiratswillige mögen das Ambiente im Duisburger Rathaus. Besonders beliebt sind sogenannte „Schnapszahl-Daten“ wie am heutigen Freitag.
Foto: Christoph Wojtyczka / WAZ FotoPo
Was wir bereits wissen
Am Freitag wollen sich in den Duisburger Standesämtern 25 Paare trauen lassen, denn der 15.5.15 lässt sich gut merken und ist ein Brückentag.

Duisburg.. Der Mai ist ein beliebter Heiratsmonat. Alles blüht, oft scheint die Sonne. Frühlingsgefühle pur. Da kann man dann schon mal „Ja“ sagen zum Partner respektive zur Partnerin. Der Mai in diesem Jahr setzt noch mal einen drauf. Denn es ist ein Schnapszahl-Monat. Nun gut, es sind keine lupenreinen Schnapszahl-Daten, aber als kleine Schnapszahl kann der 15.5.2015 durchaus durchgehen. Das inspiriert am Freitag immerhin 25 Paare, vor die Standesbeamten zu treten.

Deutlich mehr Anfragen

„Alle drei Standesämter hatten deutlich mehr Anfragen“, sagt die Stadtverwaltung. Aber es konnten nicht alle Terminwünsche erfüllt werden. So werden nun acht Paare im Standesamt im Rathaus getraut. Im Westen werden insgesamt zehn Brautleute „Ja“ sagen, acht im Bezirksamt und zwei am Nachmittag im romantischen Lehrerhaus in Friemersheim. Im Norden treten sieben Paare vor den Standesbeamten, sechs im Rathaus und eins im Landschaftspark.

Dass vor allem Frauen gerne an einem Schnapszahl-Datum heiraten, damit die Männer den Hochzeitstag nicht vergessen, ist zwar noch nicht per wissenschaftlicher Studie erwiesen, kann aber als Alltagsweisheit durchgehen. Bei dem aktuellen kleinen Schnapszahl-Datum kommt auch noch der Brückentag-Bonus hinzu, der den Brautleute mehr Zeit für die Vor- und Nachbereitung der Hochzeit lässt.

Freitag ist ein beliebtes Trauungsdatum

Auch ohne Schnapszahl-Datum ist der Freitag ein beliebtes Trauungsdatum, weil dann das Feiern des schönsten Tags im Leben nicht noch mit Arbeiten gehen am Tag danach verhagelt wird. Deshalb traut das Standesamt auch an einem „normalen“ Freitag im Allgemeinen um die 20 Paare.

Einige der Paare, die keinen Termin am 15. Mai bekommen haben, sind auf den 13. Mai ausgewichen, weil sie dann zumindest die freien Tage genießen können, berichtet das Standesamt. Und es war nicht der erste Ansturm von Heiratswilligen in diesem Monat. Auch am 5.5.2015, einem Dienstag, verzeichnete das Duisburger Standesamt mit 14 Hochzeiten einen Run. An einem regulären Dienstag schließen üblicherweise ein bis zwei Paare die Ehe.