Das aktuelle Wetter Duisburg 5°C
Verbrechen

10 Jahre nach dem Pokemon-Mord

08.01.2011 | 04:00 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Ganz Duisburg trug im Januar 2001 Trauer. Am 9. Januar 2001 wurde Sedat in Hochheide erwürgt, zerstückelt und noch im Tode missbraucht. Mit Pokemon-Karten hatte der Mörder sein neun Jahre altes Opfer gelockt. Repro: Stephan Eickershoff
Ganz Duisburg trug im Januar 2001 Trauer. Am 9. Januar 2001 wurde Sedat in Hochheide erwürgt, zerstückelt und noch im Tode missbraucht. Mit Pokemon-Karten hatte der Mörder sein neun Jahre altes Opfer gelockt. Repro: Stephan Eickershoff

Rückblick auf eines der grausamsten Verbrechen, das am 9. Januar 2001 die Stadt schockierte.

Am 9. Januar 2001 wurde der neunjährige Sedat in Homberg erwürgt, zerstückelt und noch im Tode missbraucht. Was nach zehn Jahren bleibt, sind allein die Erinnerungen an eines der grausamsten Verbrechen, das damals ganz Duisburg schockierte.

DerWesten

Fotostrecken aus dem Ressort
Razzia nach Satudarah-Verbot
Bildgalerie
Rocker-Razzia
Bahnhof Obermeiderich
Bildgalerie
Fotostrecke
Bahnhof Meiderich-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Bahnhof Großenbaum
Bildgalerie
Bahnhofs-Check
Populärste Fotostrecken
Niagarafälle
Bildgalerie
Fotostrecke
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Bunker in Hörde
Bildgalerie
Stadtentwicklung
Hengst „Karlchen" hilft Mussa
Bildgalerie
Fotostrecke
Madonna stürzt bei Brit-Awards
Bildgalerie
Brit-Awards
Neueste Fotostrecken
Grandiose Eröffnungsshow
Bildgalerie
Bob-WM 2015
Spektakuläres Gladbach-Aus
Bildgalerie
Gladbach
Neues Schwimmbad am Thurmfeld
Bildgalerie
Schwimmsport
German Open 2015
Bildgalerie
Badminton
Kommentare
08.01.2011
14:11
10 Jahre nach dem Pokemon-Mord
von Emagic | #3

Lebenslänglich hätten die beiden Täter bekommen müssen und statt dessen läuft die Frau schon wieder draußen herum ;((((( Die kalte Wut bekomme ich bei solchen Berichten, das ist einfach nicht fair in unserem Land, diese laschen Strafen. Unglaublich und keiner unserer Politiker ändert das Strafgesetzbuch.

08.01.2011
12:10
10 Jahre nach dem Pokemon-Mord
von wolkenreiter | #2

Hartzi 123
Schon einmal was von Pflichtverteidiger gehört?
Ach ja,und was soll mir dieser Kommentar sagen?

08.01.2011
07:27
10 Jahre nach dem Pokemon-Mord
von Hartzi 123 | #1

Der Angeklagte mit seinen Anwälten


Wer hat die für ihn bezahlt ?


y



Funktionen
Aus dem Ressort
Die A 40-Brücke wird zur täglichen Geduldsprobe für Pendler
A40-Brücke
Staufalle für mindestens sechs Wochen: Dringende Schweißarbeiten stehen an der Rheinquerung bei Neuenkamp an. Lkw müssen Umweg über die A 42 machen.
Duisburg richtet keine extra Schwimmzeiten für Muslime ein
Religion
In Duisburg wird es keine extra Schwimmzeiten für Muslime geben. Finanzielle, personelle und materielle Ressourcen seien dafür nicht vorhanden.
Festnahme wegen umstrittener PKK-Fahne bei Pegida-Gegendemo
Polizei
Während der Pegida-Gegendemo in Duisburg hat es eine Festnahme und eine Anzeige gegeben. Vorwurf gegen Polizei wegen vermeintlicher Willkür.
Gewerkschaft: Verkauf des Duisburger Klinkums verschieben
Klinikum Duisburg
Ver.di fordert, die Entscheidung über den Verkauf der Klinikum-Anteile an Sana zu verschieben. Zukunft von mindestens 800 Mitarbeitern sei gefährdet.
Duisburg erhält 26 Millionen Euro - Bahnen können fahren
Nahverkehr
Aufatmen bei der Stadt. Der VRR gibt 26 Millionen Euro für die elektrnosche Zugischerung. Sonst hätten die Bahn im Jahr 2024 still gestanden.
Fotos und Videos
Bahnhof Meiderich-Süd
Bildgalerie
Fotostrecke
MSV holt wichtige Punkte
Bildgalerie
3. Liga
gallery
4139296
10 Jahre nach dem Pokemon-Mord
10 Jahre nach dem Pokemon-Mord
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duisburg/10-jahre-nach-dem-pokemon-mord-id4139296.html
2011-01-08 04:00
Duisburg