Zweijähriger in der Bahn verletzt

Foto: Franz Luthe
Was wir bereits wissen
Der Fahrer einer Straßenbahn musste Dienstag auf der Duisburger Straße seine Tram stark abbremsen, um einen Zusammenstoß mit einem Pkw zu verhindern. Dabei stürzte ein Kinderwagen mit einem Zweijährigen in der Bahn um.

Düsseldorf..  Der kleine Junge wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei war ein 51 Jahre alter Mann aus Essen gegen 10.20 Uhr mit seinem Volvo auf der Duisburger Straße in Richtung Nordstraße unterwegs und auf der Suche nach einem Parkplatz und musste mehrmals nach links ausweichen, um an parkenden Autos vorbeizufahren.

Dabei geriet er auch in den Schienenbereich. Laut Aussage des 30-jährigen Rheinbahnfahrers sei der Volvo plötzlich ohne zu blinken nach links gezogen, so dass er mit seiner Bahn (Linie 715) eine Notbremsung einleiten musste.

Dadurch kippte ein Kinderwagen um und der zweijährige Junge stürzte gegen die Fahrerkabine. Im Beisein seiner Mutter wurde das Kind in ein Krankenhaus gebracht.