Zwei Verletzte nach Dachstuhlbrand in Erkrath-Unterfeldhaus

Feuerwehreinsatz in Erkrath-Unterfeldhaus. Hier stand eine Dachgeschosswohnung in Flammen.
Feuerwehreinsatz in Erkrath-Unterfeldhaus. Hier stand eine Dachgeschosswohnung in Flammen.
Foto: Feuerwehr Erkrath
Was wir bereits wissen
In Erkrath haben sich zwei Menschen bei einem Dachstuhlbrand verletzt. Einer davon schwer. Er wurde mit Verbrennungen in eine Spezialklinik gebracht.

Mettmann.. Im Millrather Weg in Erkrath-Unterfeldhaus hat am Dienstag Mittag ein Dachstuhl gebrannt. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen aus beiden Fenstern der Dachgeschosswohnung des Achtfamilienhauses.

Ein Hausbewohner hatte den Mieter der Brandwohnung bereits zum Hauseingang gebracht. Der 54-jährige Mann hatte schwerste Brandverletzungen und wurde noch vor Ort notärztlich versorgt. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in eine Duisburger Spezialklinik geflogen.

Brandursache ist noch unklar

Aus der darüber liegenden Dachgeschosswohnung wurde ein 63-jähriger Mann von den Feuerwehrleuten gerettet. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Mettmanner Krankenhaus gebracht.

Die übrigen im Haus befindlichen Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen. Ermittlungen zur Brandursache und Schadenshöhe dauern an. (we)