Wieder Fahrkartenautomat in Düsseldorfer S-Bahnhof aufgesprengt

Die Polizei bittet um Hinweise.
Die Polizei bittet um Hinweise.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Schon wieder haben Unbekannte einen Fahrkartenautomaten am S-Bahnhof Rath aufgesprengt. Die Täter flüchteten mit Bargeld. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Düsseldorf.. Nach der Sprengung eines Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofes in Düsseldorf-Rath hat die Kriminalpolizei in der Nacht zu Mittwoch die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei davon aus, dass die unbekannten Täter den Automaten wie auch schon am 5. Dezember präparierten, indem sie Flüssiggas einleiteten und zur Detonation brachten. Anschließend plünderten sie den Automaten und flüchteten unerkannt mit Bargeld in nicht bekannter Höhe. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Die Polizei fragt:

  • Wer hat gegen 3 Uhr in der Nacht zu Mittwoch in dem Bereich rund um die S-Bahnstation an der Westfalenstraße verdächtige Beobachtungen gemacht?
  • Wer hat in auch im weiteren Umfeld verdächtige Personen, die Gasflaschen transportierten oder Fahrzeuge beobachtet, mit denen Gasflaschen transportiert wurden?

Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 14 der Düsseldorfer Polizei unter Telefon 0211/8700. (we)