Wie Karneval in diesem Jahr Düsseldorf und Köln verbindet

Sie kommen in friedlicher Absicht: Statt „Helau“ und „Alaaf“ könnte es am Sonntag auch „Helaaf“ heißen.
Sie kommen in friedlicher Absicht: Statt „Helau“ und „Alaaf“ könnte es am Sonntag auch „Helaaf“ heißen.
Foto: Kai Kitschenberg
Was wir bereits wissen
Tausende Kölner wollen am Sonntag beim Karnevalszug in Düsseldorf mitfeiern. Das CC freut diese Form der rheinischen Völkerverständigung.

Düsseldorf.. Eigentlich steht an Karneval ohnehin alles Kopf, aber in diesem Jahr läuft es richtig verrückt: Nicht nur, dass die Session sturmbedingt in die Verlängerung geht und Rosenmontag sozusagen auf einen Sonntag fällt – der Düsseldorfer Karneval darf sich auch über ganz spezielle Gäste freuen.

Liveticker „Es haben sich viele Kölner angekündigt“, sagt Zugleiter Hermann Schmitz und freut sich für die Nachbarn: „Dann können sie mal merken, was wir für lecker Bier haben.“ Auch CC-Vizepräsident Stefan Kleinehr begrüßt die kölsche Expedition (oder Invasion?) auf die rechte Rheinseite und visioniert gar einen jecken Gegenbesuch: „Je mehr kommen, desto besser. Vielleicht bietet sich uns irgendwann auch mal die Chance, vorbeizuschauen.“

Mottoshirts mit dem Aufdruck #HELAAF

Knapp 5000 Kölner haben sich bis Freitag auf der Facebook-Seite „Mir kumme mit alle Mann vorbei“ für den Rosensonntagszug angemeldet. Organisator Denis Welter hat für diesen Anlass sogar noch fix Mottoshirts in Auftrag gegeben, die erkennen lassen, dass die Jecken vom Dom in friedlicher Absicht kommen. Ihr Aufdruck: #HELAAF.

Auch die Düsseldorfer tragen einiges dazu bei, dass die Feier friedlich bleibt. Rund 600 Sicherheitsleute hat das CC beauftragt, weitere 150 Kräfte hat die Feuerwehr am Sonntag im Dienst. Zusätzlich stehen sechs Ärzte und von Hilfsorganisationen 202 Mitarbeiter im Rettungsdienst bereit. Entlang der Zugstrecke werden vier Unfallhilfestellen eingerichtet: am Burgplatz im Rathausinnenhof, am Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, am Stadtbrückchen und an der Steinstraße. Für Frauen wird es wie schon an Altweiber einen Security Point im Jonges Haus an der Mertensgasse geben.

Prinzenpaar wird im Henkelsaal verabschiedet

Das endgültige Finale der verlängerten Session steigt im Anschluss an den Zug im Henkelsaal des Quartier Bohème an der Ratinger Straße. Ab 16 Uhr findet dort die offizielle After-Zoch-Party des CC statt. Kleinehr: „Gegen 18 Uhr werden wir dann dort auch unser Prinzenpaar offiziell verabschieden.“

Und wer weiß: Vielleicht schauen die Düsseldorfer Jecken mal bei der Kölner Party in der Nachtresidenz auf der Königsallee vorbei. Zum kulturellen Austausch, versteht sich.