Das aktuelle Wetter Düsseldorf 11°C
Luftbilder

Wie der Kö-Bogen wuchs

Zur Zoomansicht 23.04.2013 | 14:25 Uhr
Jan-Wellem-Platz, Schadowplatz und Hofgarten im Juli 2009. Seither hat sich am nördlichen Ende der Königsallee einiges getan. Zum Vergleich:
Jan-Wellem-Platz, Schadowplatz und Hofgarten im Juli 2009. Seither hat sich am nördlichen Ende der Königsallee einiges getan. Zum Vergleich: Foto: Uwe Schaffmeister

Unsere Luftbilder zeigen den Jan-Wellem-Platz und den Kö-Bogen-Bau von 2009 bis 2012 aus der Luft.

Unsere Luftbilder zeigen den (alten) Jan-Wellem-Platz, die Baustelle für den Kö-Bogen, den Tausendfüßler und das Dreischeibenhaus zwischen Sommer 2009 und April 2012. Wie sich das Nordende der Königsallee in drei Jahren veränderte. Hier geht's zur Themenseite "Kö-Bogen und Abriss des Tausendfüßlers", hier zu weiteren Luftbildern aus Düsseldorf:

zur Galerie Düsseldorf Anfang 2013 (März 2013) / zur Galerie Düsseldorf bei Nacht (Dezember 2012)  /  zur Galerie Düsseldorfer Wahrzeichen (Oktober 2012)  /  zur Galerie Wie der Kö-Bogen wuchs (Oktober 2012)  /  zur Galerie Düsseldorf im Sommer 2012 von oben , Düsseldorf aus der Luft (März 2012)  /  zur Galerie Hilden aus der Luft (März 2012)  /  zur Galerie Im Flugzeug über Düsseldorf (September 2012)  /  zur Galerie Im Heißluftballon über Düsseldorf (Juni 2011)  /  zur Galerie Im Luftschiff über Düsseldorf (Januar 2010)

Philipp Wahl

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Meisterschaft der Bodypainter
Bildgalerie
Körperbemalung
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Falke Rothaarsteig Marathon
Bildgalerie
Laufsport
Notfallübung im U-Bahn-Tunnel
Bildgalerie
Feuerwehr
Cabriofahrer rast in Baugrube
Bildgalerie
Fotostrecke
Das Handball Wochenede
Bildgalerie
Handball
Wir sind Warstein!
Bildgalerie
Warsteiner Herbst
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Golfkurs für Anfänger
Bildgalerie
Volkshochschule
Fortuna schlägt St. Pauli
Bildgalerie
Fortuna
Hüsten - FC Lennestadt 1:3
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
Volleyball-Verbandsliga
Bildgalerie
Sieg der Volleyball-Damen
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
1000 qm Luxus
Bildgalerie
Hotel
Gut besucht
Bildgalerie
Frankreichfest
Fans feiern "One Direction"
Bildgalerie
Popkonzert
Lagerhallenbrand in Düsseldorf
Bildgalerie
Großbrand
Aus dem Ressort
Nachbarn treten bei Wohnungsbrand Tür ein und retten Frau
Feuer
Durch das beherzte Eingreifen zweier Nachbarn konnte eine 67-jährige Düsseldorferin vor dem sicheren Tod bewahrt werden. Bei der Rentnerin brach Sonntag-Nacht ein Feuer im Schlafzimmer aus. Ein Nachbar, selbst Feuerwehrmann, erkannte die Gefahr und trat die Tür zur Wohnung ein.
Düsseldorfer Drohne soll Feinstaub am Rhein messen
Umweltmesstechnik
Forscher von der FH Düsseldorf gelang erstmals eine lückenlose Überprüfung der Luftqualität. Sie entwickelten dafür eine Drohne, die mit speziellen Messinstrumenten die Feinstaubbelastung in der Atmosphäre ermittelt. Am Dienstag soll entschieden werden, ob das Fluggerät auch am Rhein zum Einsatz...
Handelte der Düsseldorfer Messerstecher aus Eifersucht?
Polizei
„Lang anhaltende Streitigkeiten“ waren laut Polizei der Grund für die Messerstecherei am Sonntagnachmittag in Lierenfeld, bei der ein 47-Jähriger so schwer verletzt wurde, dass er seinen Verletzungen später im Krankenhaus erlag.
Reisende warten Stunden auf Gepäck am Flughafen Düsseldorf
Gepäck
Passagiere beklagen sich über lange Wartezeiten an der Gepäckausgabe des Düsseldorfer Flughafens. Mancher Reisende hätte zwei Stunden warten müssen. Dies könne mehrere Gründe haben, sagt Flughafensprecher Hinkel. Doch es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme bei der Gepäckabfertigung gibt.
67-jährige Düsseldorferin bei Brand schwer verletzt
Feuerwehr
Schwere Verbrennung hat eine 67-Jährige bei einem Feuer in Düsseldorf davongetragen. Der Brand war im Schlafzimmer ihrer Erdgeschosswohnung ausgebrochen. Zwei Nachbarn retteten der Frau vermutlich das Leben: Sie traten die Wohnungstür ein und holten die Schwerverletzte aus dem verrauchten Zimmer.