Das aktuelle Wetter Düsseldorf 21°C
Wetter in Düsseldorf
Dienstag, 02.09.2014
Morgens Mittags Abends
wolkig heiter wolkig
9°C 21°C 16°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 5% Richtung: nordnordwest
Luftfeuchtigkeit: 65% Geschwindigk.: 14 km/h
Mittwoch, 03.09.2014
Morgens Mittags Abends
sonnig/klar sonnig/klar heiter
12°C 22°C 18°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 0% Richtung: ostnordost
Luftfeuchtigkeit: 58% Geschwindigk.: 14 km/h
Donnerstag, 04.09.2014
Morgens Mittags Abends
sonnig/klar sonnig/klar sonnig/klar
14°C 24°C 20°C
Niederschlag
Wind
Wahrscheinlichkeit: 0% Richtung: ost
Luftfeuchtigkeit: 55% Geschwindigk.: 14 km/h
Wetternews:
Endlich wieder mehr Sonne - Vorsicht vor UV-Strahlung!
Nachdem uns die Sonne in den letzten Wochen eher stiefmütterlich behandelt hat, lässt sie sich im Laufe dieser Woche wieder häufiger blicken. Teilweise scheint sie über Stunden ungestört. Dabei nimmt die UV-Belastung zu.
Zwar sind die Werte jetzt nicht mehr so hoch wie im Hochsommer, doch nach einigen Wochen mit wenig Sonnenschein sollte man die UV-Belastung nicht ganz außer Acht lassen. Wer sich längere Zeit im Freien aufhält, sollte sich entweder eincremen oder einen Sonnenschutz tragen. Sonst kann es zu Hautverbrennungen kommen und das Hautkrebsrisiko fördern. Denn: Die Haut vergisst keinen Sonnenbrand!

Besonders viel Sonnenschein gibt es im Laufe der Woche in der Nord- und Osthälfte, zunehmend auch im Westen und in den Mittelgebirgen. Hier lacht die Sonne nach örtlichem Frühnebel teilweise mehr als 12 Stunden ungestört. Der Süden bekommt ebenfalls einiges an Sonnenschein ab, allerdings kommen hier einzelne Schauer und Gewitter tagsüber auf. Die Quellwolken dämpfen die direkte Sonneneinstrahlung etwas. Allerdings kann auch die indirekte Sonnenstrahlung zu einem Sonnenbrand führen - in jedem Fall sollte man also vorsichtig sein und Sonnencreme verwenden, wenn man sich beispielsweise den ganzen Tag im Freien aufhält.
Anzeige
Biowetter in Nordrhein-Westfalen
Biowetter
Die aktuelle Witterung bringt eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für Erkältungskrankheiten. Wer sich vor Husten und Schnupfen schützen will, sollte sich deshalb den Wetterverhältnissen entsprechend anziehen, Zugluft und Schwitzen vermeiden. Etwas erholsam wirkt sich die Wetterlage auf den Stoffwechsel und den Tiefschlaf aus. Aufgrund verkürzter Reaktionszeiten ist die Unfallgefahr vermindert.
Pollenflug
Die Belastung durch Gänsefuß-, Brennnessel- und Spitzwegerichpollen ist schwach bis mäßig. Die Konzentration von Beifuß- und Gräserpollen ist überwiegend gering.
Ozon
< 90 µg Ozon / m³
Rentnerinnen erhalten teils hohe Nachzahlung aus Mütterrente
Mütterrente
Hunderttausende Rentnerinnen an Rhein und Ruhr erhalten jetzt zum ersten mal Geld durch die...
Angeklagter schildert Tod von Madeleine W. als Unfall
Prozess
Günther O. legt im Mordprozess ein Geständnis ab. Doch er schildert ein ganz anderes Verbrechen.
Hofmann verlässt BVB - Kagawa erhält die Nummer 7
Hofmann/Kagawa
"Es macht Sinn, ein Höchstmaß an Spielpraxis zu sammeln“, sagte BVB-Sportdirektor Zorc.
Newsticker
Facebook
Fotostrecken
Niedecken "Unplugged" beim Zeltfestival
Bildgalerie
Zeltfestival Ruhr
Foodwatch sucht die größte Werbelüge
Bildgalerie
Windbeutel 2014
Streik trifft Pendler auf dem Heimweg
Bildgalerie
Bahnstreik