Wenn die Blase tröpfelt

Kaiserswerth..  Für viele Betroffene sind die Themen Inkontinenz und Senkungsbeschwerden immer noch ein Tabu. In Deutschland gibt es rund sechs Millionen Menschen deren Blasenfunktion gestört ist. Jede zweite Frau über 50 Jahren leidet unter Harninkontinenz und auch zahlreiche jüngere Frauen sind unter den Patientinnen. „Viele Frauen haben einen langen Leidensweg hinter sich, bevor sie sich einem Arzt anvertrauen. Dabei hat die Medizin viele Möglichkeiten – vom Beckenbodentraining bis zum operativen Eingriff“, erklärt Dr. Anca Dizdar, Oberärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe am Florence-Nightingale-Krankenhaus der Kaiserswerther Diakonie.

Um umfassend über das Thema zu informieren und die Fragen von betroffenen Frauen zu beantworten, veranstaltet die Klinik regelmäßig Infoabende. Die nächste kostenfreie Veranstaltung zum Thema „Wenn die Blase tröpfelt und der Beckenboden schwächelt …“ findet am Donnerstag, 19. Februar von 18 bis 19 Uhr bei den Kaiserswerther Seminaren im Fronberghaus an der Alten Landstraße 179 c in Düsseldorf statt. Weitere Informationen unter www.florence-nightingale-krankenhaus.de.