Wenn der Prinz die Stimme ölt

Unterbach..  Die langen Fasananenfedern wippen im Takt der Musik und hoch oben vom Wagen mit dem goldenen Schlüssel grüßt Prinz Daniel seinen närrischen Untertanen mit einem dreifach „Unterbach I-Aaahhh“. „Die Stimme ist geölt, alles ist voll mit Kamelle – es kann losgehen“, sagt seine Hoheit und kann es kaum erwarten, neben seiner Prinzessin durch die Straßen zu rollen. „Wir freuen uns auf die vielen Menschen und den Höhepunkt der Session“, betont ihre Majestät Jessica I. Da das Paar jedoch traditionell zum krönenden Abschluss des Zuges gehört, ließ es zunächst die vier Kilometer lange Reihe aus 20 Wagen, 30 Fußgruppen und 10 Kapellen an sich vorbeiziehen lassen. Als Mexikaner mit Trompeten und Trommeln marschiert der Musikzug Wunstorfer Auetaler auf die Strecke. Seit 20 Jahren reist die Truppe aus Hannover an, um in Unterbach dat Trömmelche zu spielen.