Das aktuelle Wetter Düsseldorf 5°C
Düsseldorf

"Warum bist Du so klein?"

15.05.2008 | 12:30 Uhr

GERICHT. 38-Jähriger beleidigte Beamten als "Zwergenpolizei". Jetzt muss er 400 Euro Geldstrafe zahlen.

Fortuna hatte gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund verloren, aber die Fans ließen sich die Laune nicht verderben. Auf dem Rückweg von Dortmund im Zug sangen sie aus vollem Hals. Doch ein Lied verdarb einem Polizisten die Laune: Ein Fortuna-Anhänger (38) besang spöttisch die Größe des Beamten. Gestern verurteilte ihn das Amtsgericht wegen Beleidigung zu 400 Euro Geldstrafe.

"15 und 'ne Uniform, duba, duba, 15 und 'ne Uniform...." hatte der Angeklagte aus dem Abteil geschmettert, als sei der Polizist erst 15 Jahre alt, zeigte dabei auf den tatsächlich 25-Jährigen. Er hielt auch die flache Hand in Hüfthöhe, um die geringe Größe des Beamten zu betonen.

"Ich habe ja ein dickes Fell, aber irgendwann ist Schluss", erklärte der etwa 1,65 Meter große Polizist gestern, warum er Strafanzeige erstattet hatte. Zudem habe er noch die Worte "Zwergenpolizei" und "Wichser" gehört. Er habe sich beleidigt gefühlt, so vor den anderen Leuten und Kollegen lächerlich gemacht zu werden. Und zwar von ansonsten friedlichen Fans - nicht etwa von einer Horde betrunkener Hooligans.

Strafe wurde reduziert

Er sei dann zu dem Sänger hin, habe ihn angesprochen, ob es ein Problem gebe, berichtete der Polizist. Der habe aber nur gefragt: "Warum bist du so klein?" Damit die Sache nicht eskalierte, habe er sich zurückgehalten. Erst als der Zug in Düsseldorf hielt, habe er ihn beim Aussteigen abgefangen und ihm erklärt, dass ihm Beleidigung vorgeworfen werde.

Der 38-Jährige erhielt einen Strafbefehl über 2000 Euro, legte aber Widerspruch ein, deshalb kam es gestern zum Prozess im Amtsgericht. Sein Verteidiger versuchte zunächst zu prüfen, ob sein Mandant wirklich als der Hauptsänger erkannt worden sei. Doch der 25-Jährige und seine Kollegen konnten ihn sofort identifizieren.

Nach einem kurzen Gespräch mit seinem Anwalt räumte der Fan schließlich ein, das Lied gesungen zu haben. "Es tut ihm leid", erklärte sein Anwalt für ihn. "Er war sich nicht bewusst, dass es diese Wirkung hatte." Er bat aber darum, die Strafe zu reduzieren, weil der Mandant arbeitslos sei. Das Gericht ging darauf ein.

KATHARINA RÜTH


Kommentare
17.05.2008
16:30
Warum bist Du so klein?
von ich! | #6

@heribert

das wünscht sich deine umwelt von dir spacko sicherlich auch!

17.05.2008
11:08
Warum bist Du so klein?
von heribert wallner | #5

Er bat aber darum, die Strafe zu reduzieren, weil der Mandant arbeitslos sei. Das Gericht ging darauf ein.

War ja wieder klar. 2000 lässt sich in 6 Monaten von Harz IV bezahlen. Soll er doch verhungern!

16.05.2008
09:26
Warum bist Du so klein?
von nixname | #4

Hallo carlos, alter Schlaumeier (und jetzt nicht einschnappen). Bei dem Tempo, mit dem die Mühlen der Justiz im Allgemeinen mahlen, wird es sich wohl kaum um das Spiel vom 2.5.2008 (zuhause gewonnen) handeln. Wegen des Rückwegs von Dortmund scheiden Heimspiele der Fortuna ohnehin aus. Also käme als nächstes der 20.10.2007 (in DO gewonnen) in Betracht. Aber das liegt fürs Gericht einfach nicht lange genug zurück. So wären wir beim 24.3.2007 angelangt. Über ein Jahr passt zeitlich und die Fortuna verlor aus ihrer Sicht 0:1 in Dortmund.
Also mal den Ball flach halten, carlos. Es fehlt im Artikel - wie öfters mal - eine wichtige Information: Hier eine Datumsangabe. Das ist bei der NRZ aber kein Privileg der Frauen.

16.05.2008
09:24
Warum bist Du so klein?
von christoph | #3

Wenn Frauen über Fußball schreiben, ist das sehr viel besser, als einfach unbedacht Kommentare unter einen Artikel zu schreiben. Fortuna unterlag nämlich am 24.03.2007 tatsächlich gegen Borussia II mit 1 zu 0. Besser recherchieren, Herr Kollege...

15.05.2008
11:11
Warum bist Du so klein?
von PeterPeisert | #2

Man sollte generell härter gegen die in den Zügen randallierende Fußballfanns vorgehen - nicht NUR dann, wenn die GERADE einen Polizisten beleidigen.

15.05.2008
11:08
Warum bist Du so klein?
von carlos | #1

wenn Frauen über Fußball schreiben......Fortuna hat natürlich gewonnen gegen Dortmund- besser recherchieren!

Aus dem Ressort
Kandinsky mit Tyskie und Tapas
Kunst
Am 3. Mai ist die Nacht der Museen. Rund 40 Museen. Kulturinstitute und Vereine machen mit. Bis zu 250 000 Besucher werden erwartet.
Düsseldorfer Petition: Sportlärm ist keine Ruhestörung
Sportvereine
Die Sportanlagenlärmschutzverordnung aus dem Jahr 1991 treibt auf den Düsseldorfer Vereinsanlagen zum Teil seltsame Blüten. In Düsseldorf wurde nun die Petition „Sportlärm ist keine Ruhestörung“ auf den Weg gebracht.
Düsseldorferin für volksverhetzende Bilder verurteilt
Urteil
Das Amtsgericht Düsseldorf hat eine 32-Jährige zu 1350 Euro Geldstrafe verurteilt, weil sie strafbare Bilder auf ihrem Internet-Profil veröffentlicht hat. Damit hatte die alleinerziehende Mutter von drei Kindern auf den Holocaust angespielt und den norwegischen Massenmörder Breivik positiv...
Polizei stellt bei Dealern Drogen, Geld und Waffen sicher
Drogenkriminalität
Die Düsseldorfer Polizei hat zwei Männer festgenommen, die von ihrer WOhnung in Düsseltal aus, mit Drogen gahndelt haben sollten. Neben mehr als einem Kilo Marihuana stellten die ermittler auch mehrere Waffen sicher. Einer der einschlägig bekannten Verdächtigen sitzt nun in Untersuchungshaft.
Düsseldorfer Musiker scheitert mit Antrag für Dezibel-App
Straßenmusik
Ein Straßenmusikant scheiterte jetzt vor dem Beschwerdeausschuss in Düsseldorf mit dem Antrag, auf eine bestimmte Art von Instrumenten eine Schallpegelgrenze in Dezibel anzuwenden. Für die Musiker gibt es in Düsseldorf durch das Ordnungsamt nämlich klare Spielregeln.
Fotos und Videos
Olli Schulz
Bildgalerie
Fotostrecke
Quadriennale 2014
Bildgalerie
Fotostrecke
Großbrand in Düsseldorf-Bilk
Bildgalerie
Feuerwehreinsatz
Nacht der  Kirchen
Bildgalerie
Fotostrecke