Das aktuelle Wetter Düsseldorf 18°C
Düsseldorf

"Warum bist Du so klein?"

15.05.2008 | 12:30 Uhr

GERICHT. 38-Jähriger beleidigte Beamten als "Zwergenpolizei". Jetzt muss er 400 Euro Geldstrafe zahlen.

Fortuna hatte gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund verloren, aber die Fans ließen sich die Laune nicht verderben. Auf dem Rückweg von Dortmund im Zug sangen sie aus vollem Hals. Doch ein Lied verdarb einem Polizisten die Laune: Ein Fortuna-Anhänger (38) besang spöttisch die Größe des Beamten. Gestern verurteilte ihn das Amtsgericht wegen Beleidigung zu 400 Euro Geldstrafe.

"15 und 'ne Uniform, duba, duba, 15 und 'ne Uniform...." hatte der Angeklagte aus dem Abteil geschmettert, als sei der Polizist erst 15 Jahre alt, zeigte dabei auf den tatsächlich 25-Jährigen. Er hielt auch die flache Hand in Hüfthöhe, um die geringe Größe des Beamten zu betonen.

"Ich habe ja ein dickes Fell, aber irgendwann ist Schluss", erklärte der etwa 1,65 Meter große Polizist gestern, warum er Strafanzeige erstattet hatte. Zudem habe er noch die Worte "Zwergenpolizei" und "Wichser" gehört. Er habe sich beleidigt gefühlt, so vor den anderen Leuten und Kollegen lächerlich gemacht zu werden. Und zwar von ansonsten friedlichen Fans - nicht etwa von einer Horde betrunkener Hooligans.

Strafe wurde reduziert

Er sei dann zu dem Sänger hin, habe ihn angesprochen, ob es ein Problem gebe, berichtete der Polizist. Der habe aber nur gefragt: "Warum bist du so klein?" Damit die Sache nicht eskalierte, habe er sich zurückgehalten. Erst als der Zug in Düsseldorf hielt, habe er ihn beim Aussteigen abgefangen und ihm erklärt, dass ihm Beleidigung vorgeworfen werde.

Der 38-Jährige erhielt einen Strafbefehl über 2000 Euro, legte aber Widerspruch ein, deshalb kam es gestern zum Prozess im Amtsgericht. Sein Verteidiger versuchte zunächst zu prüfen, ob sein Mandant wirklich als der Hauptsänger erkannt worden sei. Doch der 25-Jährige und seine Kollegen konnten ihn sofort identifizieren.

Nach einem kurzen Gespräch mit seinem Anwalt räumte der Fan schließlich ein, das Lied gesungen zu haben. "Es tut ihm leid", erklärte sein Anwalt für ihn. "Er war sich nicht bewusst, dass es diese Wirkung hatte." Er bat aber darum, die Strafe zu reduzieren, weil der Mandant arbeitslos sei. Das Gericht ging darauf ein.

KATHARINA RÜTH



Kommentare
17.05.2008
16:30
Warum bist Du so klein?
von ich! | #6

@heribert

das wünscht sich deine umwelt von dir spacko sicherlich auch!

17.05.2008
11:08
Warum bist Du so klein?
von heribert wallner | #5

Er bat aber darum, die Strafe zu reduzieren, weil der Mandant arbeitslos sei. Das Gericht ging darauf ein.

War ja wieder klar. 2000 lässt sich in 6 Monaten von Harz IV bezahlen. Soll er doch verhungern!

16.05.2008
09:26
Warum bist Du so klein?
von nixname | #4

Hallo carlos, alter Schlaumeier (und jetzt nicht einschnappen). Bei dem Tempo, mit dem die Mühlen der Justiz im Allgemeinen mahlen, wird es sich wohl kaum um das Spiel vom 2.5.2008 (zuhause gewonnen) handeln. Wegen des Rückwegs von Dortmund scheiden Heimspiele der Fortuna ohnehin aus. Also käme als nächstes der 20.10.2007 (in DO gewonnen) in Betracht. Aber das liegt fürs Gericht einfach nicht lange genug zurück. So wären wir beim 24.3.2007 angelangt. Über ein Jahr passt zeitlich und die Fortuna verlor aus ihrer Sicht 0:1 in Dortmund.
Also mal den Ball flach halten, carlos. Es fehlt im Artikel - wie öfters mal - eine wichtige Information: Hier eine Datumsangabe. Das ist bei der NRZ aber kein Privileg der Frauen.

16.05.2008
09:24
Warum bist Du so klein?
von christoph | #3

Wenn Frauen über Fußball schreiben, ist das sehr viel besser, als einfach unbedacht Kommentare unter einen Artikel zu schreiben. Fortuna unterlag nämlich am 24.03.2007 tatsächlich gegen Borussia II mit 1 zu 0. Besser recherchieren, Herr Kollege...

15.05.2008
11:11
Warum bist Du so klein?
von PeterPeisert | #2

Man sollte generell härter gegen die in den Zügen randallierende Fußballfanns vorgehen - nicht NUR dann, wenn die GERADE einen Polizisten beleidigen.

15.05.2008
11:08
Warum bist Du so klein?
von carlos | #1

wenn Frauen über Fußball schreiben......Fortuna hat natürlich gewonnen gegen Dortmund- besser recherchieren!

Aus dem Ressort
Düsseldorfer trauern um Josef Arnold
Nachruf
Der Ehrenchef der Sebastianer-Schützen von 1316 starb am Dienstag im Alter von 75 Jahren. Nach kurzer schwerer Krankheit.
Daimler-Mitarbeiter in Düsseldorf bangen um ihren Job
Wirtschaft
Bei Daimler an der Rather Straße geht die Angst um. Laut NRZ-Informationen gibt die Unternehmensleitung im Rahmen einer Betriebsversammlung am Freitag Veränderungen im größeren Umfang bekannt. Es geht wohl um mehrere hundert Stellen.
Känguru-Posse: Die gebeutelte Rheinbahn
Kurioses
Nachdem die Düsseldorfer NRZ am Dienstag über den Ärger und das Unverständnis von Rheinbahn-Mitarbeitern über den Auftritt eines „boxenden Kängurus“ beim Rheinbahn-Betriebsfest berichtet hatte, gab es betriebsintern erst einmal Unverständnis.
Veterinäramt ermittelt nach Känguru-Kampf bei Rheinbahn-Fest
Känguru-Kampf
Ein boxendes Kanguru sollte das Glanzstück der Rheinbahn-Mitarbeiterfeier werden. Doch es kam zum Eklat, Gäste verließen angewidert die Sause im Neusser Swissôtel. Tierschützer sind entsetzt. Der missratende Partyknaller hat jetzt ein Nachspiel. Das Neusser Veterinäramt hätte den Auftritt verboten.
Der Unterbilker Kiez brummt
Fest
Kommendes Wochenende wird es bunt-schillernde Abende und Nächte imn Unterbilk geben. Nicht nur die Menschen aus dem Stadtteil, sondern alle Düsseldorfer freuen sich aufs dreitägige Lichterfest im Ständehauspark und auf die Mittsommernacht rund um die Lorettostraße.
Fotos und Videos
Großbrand in Hilden
Bildgalerie
Feuerwehr
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen