Von Feuerzangenbowle bis Dirty Dancing

Garath..  Die Donnerstagstermine des „Kino Süd“ sind längst etabliert, nun geht in der Freizeitstätte Garath auch dienstags der Vorhang auf. Anders als am Donnerstag laufen dann alle zwei Wochen an Fritz-Erler-Straße keine aktuellen Filme, sondern Klassiker. Und es geht früher los: um 11 statt 17 oder 20 Uhr.

Ähnlich wie beim Traumkino für Senioren im Ufa-Palast serviert das Team der Freizeitstätte auch Kaffee und Kuchen zu den Filmen. Das Traumkino stand auch Pate für das Garather Vormittagskino. „Für viele Senioren hier im Süden ist der Weg in die Innenstadt zu weit, die Fahrkarte zu teuer“, sagt Edelgard Vahlhaus, die sich im Förderkreis der Freizeitstätte engagiert und selbst seit zehn Jahren ein Kino für Senioren im Mehrgenerationentreff Hell-Ga anbietet.

Als Freizeitstätten-Leiterin Maren Siegel mit der Idee für ein weiteres Angebot im „Kino Süd“ auf sie zukam, war sie gleich begeistert – von Konkurrenz keine Spur: „Ich bin ja auch Stammkundin beim Kino Süd am Donnerstag. Mein Mann und ich kommen meistens sogar, ohne die Filme zu kennen.“

Das dürfte ihr an den Dienstagsterminen anders gehen. „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann lief beim Start vor zwei Monaten über die Leinwand, Humphrey Bogart und Ingrid Bergman gaben sich in „Casablanca“ die Ehre und in „Dirty Dancing“ verliebten sich Baby und Tanzlehrer Johnny vor den Augen des Garather Publikums. „Das war die voraussichtlich letzte Aufführung des Films auf großer Leinwand, denn die Lizenz, den Film öffentlich zu zeigen, läuft Ende des Monats ab“, erklärt Siegel.

Welche Filme dienstags gezeigt werden, können die Garather mitentscheiden. Am kommenden Dienstag, 9. Juni, läuft „Der Teufel trägt Prada“. Kaffee und Kuchen sind im Eintrittspreis von fünf Euro enthalten. Am Donnerstag, 11. Juni, geht es um 17 und 20 Uhr mit „Big Eyes“ weiter; Eintritt sechs Euro.