Vom Auto aus Blech bis zur digitalen Eisenbahn

Der Markt der Modellspielzeuge ist am kommenden Sonntag, 11. Januar, wieder zu Gast in den Räumen des Boston-Clubs an der Vennhauser Allee 135 in Eller. Von 11 bis 16 Uhr öffnen sich die Türen für die Besucher aus nah und fern, hier schlagen die Sammlerherzen schneller. Von Opas erstem Auto aus Blech bis hin zur digitalen Modelleisenbahn oder den Modellautos der Rennwagen der bekannten Weltmeister finden interessierte Schnäppchenjäger alles.

Bei Sammlern stehen die Modellspielzeugmärkte hoch im Kurs, bieten sie doch die Chance, echte Raritäten zu entdecken, die zum Teil verblüffende Wertsteigerungen bieten können. Immer vorausgesetzt, man ist frühzeitig vor Ort.

Für Neuentdecker finden sich indes unzählige Exponate oder entsprechende Literatur, die bei einer neuen Sammelleidenschaft wichtige Tipps und Know-how vermitteln.

Übrigens ist am Sonntag im Boston-Club auch der Verkauf von Besuchern an Händler erlaubt. Schätze aus dem Keller der Vitrine oder vom Dachboden also einfach mitbringen!

Auf einer multifunktionalen Testanlage können die Modellbahnen vor dem Kauf übrigens getestet werden.

Der Eintritt beträgt fünf Euro für Erwachsene. Freier Eintritt für Kinder bis einschließlich 14 Jahre in Begleitung Erziehungsberechtigter.