Vier Menschen schwer verletzt

Bei vier Verkehrsunfällen in Pempelfort, Eller, Lichtenbroich und Bilk erlitten am Dienstag vier Menschen so schwere Verletzungen, dass sie zur stationären Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert werden mussten.

Pempelfort, 12.02 Uhr: Ein 74 Jahre alter Mann war mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg der Schlossstraße in Richtung Derendorf unterwegs. Als er die Jülicher Straße passieren wollte, bogen mehrere Fahrzeuge nach rechts ab. Ersten polizeilichen Ermittlungen zufolge bremste der Senior plötzlich stark ab, prallte mit der Schulter gegen eine dortigen Ampelmast und stürzte dann vom Fahrrad auf den Gehweg. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus, wo er stationär behandelt wird.

Eller, 17.30 Uhr: Nach den vorläufigen Erkenntnissen der Polizei wollte ein 16-Jähriger die Karlsruher Straße an einer Fußgängerfurt überqueren. Dabei wurde er von einem VW Touran angefahren. Der 55 Jahre alte Fahrer war auf der Karlsruher Straße in Richtung Uni-Kliniken unterwegs und war in Höhe des S-Bahnhofes Eller bei Grünlicht losgefahren. Ob der Jugendliche das Rotlicht der dortigen Fußgängerampel missachtet hatte, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der 16-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht und stationär aufgenommen. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich an das zuständige Verkehrskommissariat 1 der Polizei unter der Rufnummer 8700 zu wenden.

Lichtenbroich, 17.45 Uhr: Der dritte schwere Unfall ereignet sich im Einmündungsbereich des Tiefenbroicher Wegs mit dem Ungelsheimer Weg. Beim Ausparken seines Toyota aus einer Parkbucht am Tiefenbroicher Weg übersah der 41 Jahre alte Fahrer einen Radfahrer, auf dem Tiefenbroicher Weg in Richtung Fernbahnhof fuhr. Der Pkw touchierte den Radfahrer, wodurch dieser dann auf die Straße stürzte und sich dabei schwer verletzte. Der 35-jährige Radfahrer wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Bilk, 19.21 Uhr: Vermutlich ohne auf den fließenden Verkehr zu achten, überquerte am Dienstagabend eine 22 Jahre alte Frau die Brunnenstraße. Der 25 Jahre alte Fahrer eines Mercedes bemerkte die Frau und versuchte durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß zu verhindern. Dies gelang nicht. Der Pkw fuhr die Frau an, wodurch die Fußgängerin schwer verletzt auf die Fahrbahn fiel. Sie wird in einem Krankenhaus stationär behandelt.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE