Verletzte nach Auffahrunfall

Langenfeld..  Zwei leicht verletzte Verkehrsteilnehmer gab es am Donnerstagnachmittag auf der Schneiderstraße in Langenfeld. Gegen 15.50 Uhr fuhr dort eine 40-jährige Frau aus Hilden, mit einem weißen Ford Focus. Vor der Kreuzung Haus-Gravener-Straße bemerkte sie aus bislang ungeklärter Ursache zu spät, dass der in gleicher Richtung vorausfahrende 73-jährige Fahrer eines silbernen BMW aus Köln vor einer Rotlicht zeigenden Ampel bremste. Indes ungebremst und mit großer Wucht prallte der Focus in das Heck des 3er BMW. Hierbei zogen sich der 73-jährige Kölner und dessen 68-jährige Beifahrerin jeweils leichte Verletzungen zu. Sie wurden mit einem Rettungswagen ins Richrather Krankenhaus gebracht, welches beide Patienten schon bald wieder verlassen konnten.

Die Unfallverursacherin blieb nach eigenen Angaben unverletzt. An den zwei beteiligten Unfallfahrzeugen entstand insgesamt hoher Sachschaden von rund 10 000 Euro. Der besonders stark beschädigte und nicht mehr fahrbereite Ford Focus wurde abgeschleppt. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe des Fords ab.