Das aktuelle Wetter Düsseldorf 25°C
Entscheidung

Verfahren gegen WestLB-Chef eingestellt

19.02.2013 | 06:00 Uhr
Verfahren gegen WestLB-Chef eingestellt

Düsseldorf. Das Strafverfahren gegen den ehemaligen WestLB-Chef Hans-Jürgen Sengera (70) ist eingestellt worden. Das gab das Landgericht gestern bekannt. Der einstige Vorstandschef war der Untreue angeklagt gewesen, weil er einen später geplatzter Kredit mit Millionenschaden für die Bank zu leichtfertig genehmigt haben sollte. Der heute 70-Jährige muss aber 100 000 Euro an eine gemeinnützige Organisation zahlen.

Die Bank, die heute Portigon AG heißt, hatte um die Jahreswende 1999/2000 die Fusion zweier britischer Firmen mit einem Kredit von 1,35 Milliarden Euro unterstützt, in der Erwartung, das neue Unternehmen werde viel Geld machen. Doch das Gegenteil war der Fall: Das Geschäftsmodell der gemieteten Fernsehgeräte funktionierte nicht mehr, das Unternehmen ging 2003 pleite. Und die WestLB blieb auf Forderungen von 427 Millionen Euro sitzen.

2008 stand Hans-Jürgen Sengera dafür zum ersten Mal vor Gericht. Nach sechs Monaten Prozess sprach ihn das Landgericht Düsseldorf frei. Zwar habe er nicht die nötige Sorgfalt walten lassen, aber er habe das nicht vorsätzlich getan. Die Staatsanwaltschaft hatte zwei Jahre auf Bewährung gefordert und ging nach dem Freispruch in Revision. Der Bundesgerichtshof hob 2009 das Urteil auf, verwies den Fall zurück ans Landgericht.

Und das stellte das Verfahren jetzt mit Zustimmung der Staatsanwaltschaft ein. Es begründete die Entscheidung damit, dass Sengera nicht vorbestraft ist. Ihm werde nur ein einmaliges Fehlverhalten vorgeworfen und er habe sich nicht persönlich bereichert. Zudem liege die Tat viele Jahre zurück. Der Beschluss ist nicht anfechtbar. Kommt Sengera der Auflage, bis 30. April 2013 100 000 Euro zu zahlen, nicht nach, wird das Verfahren allerdings fortgesetzt.

Katharina Rüth



Kommentare
19.02.2013
20:49
Glückwunsch!
von Finnjet | #1

Für läppische 100.000 € eine reine Weste behalten.
Na dann klappt es auch auch noch mit dem Bundesverdienstkreuz!
Einfach zum K.....!

Aus dem Ressort
Vater missbrauchte siebenjährige Tochter vor der Kamera
Kindesmissbrauch
Das Düsseldorfer Landgericht hat gestern einen Familienvater zu einer hohen Haftstrafe verurteilt, der eine seiner kleinen Töchter mehrfach vor der Kamera missbrauchte. Er ließ sie tagsüber im Ehebett schlafen, während er nebenan im Computer Pornobilder ansah. Und dann missbrauchte er sie.
15 Menschen nach Brand an Elektro-Verteilerkasten gerettet
Feuerwehreinsatz
Ein Brand im Treppenraum eines Mehrfamilienhauses in Düsseldorf-Pempelfort rief heute in den frühen Morgenstunden die Feuerwehr auf den Plan. Es brannte die Elektro-Verteilerkasten. Die Einsatzkräfte retteten 15 Menschen.
"Beuys" wird "Geist" - Streit um Fettecken-Schnaps beigelegt
Kunst
Drei Künstler hatten aus Überresten des vor mehr als 30 Jahren zerstörten Joseph-Beuys-Kunstwerks "Fettecke" 50-prozentigen Schnaps gebrannt. Diese Aktion führte zu einer Auseinandersetzung mit Beuys' Witwe. Jetzt ist der Streit beigelegt. Es gibt eine Einigung.
Polizisten in Düsseldorf gleich in zwei Unfälle verwickelt
Unfall
Zwei Polizeibeamte sind am Donnerstag bei einem Unfall in Düsseldorf verletzt worden. Auf dem Weg ins Krankenhaus wurde dann der Rettungswagen mit den Beamten in einen weiteren Unfall verwickelt. Die Kollegen sind laut Polizei noch in ärztlicher Behandlung, aber auf dem Weg der Besserung.
Die tierischen Einsätze der Düsseldorfer Feuerwehr
Tiere in Not
Sechs Düsseldorfer Feuerwehrmänner wurden zu Reptilien-Experten geschult. In der gesamten Region kommen sie zum Einsatz. In Mülheim zum Beispiel haben sie ein Haus von einer Kobra befreit. An der Uni-Klinik DÜsseldorf wurde außerdem ein spezielles Serum-Depot eingerichtet.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung
Bildgalerie
Fortuna
NRZ Leser auf der Kirmes
Bildgalerie
Hinter den Kulissen
St. Sebastianus feiert
Bildgalerie
Schützen
Open Source Festival
Bildgalerie
Rennbahn