Uwe Beckers entdeckt Düsseldorf täglich neu

Zaun am Buntstifte-Kindergarten.
Zaun am Buntstifte-Kindergarten.
Foto: OH
Was wir bereits wissen
„Bildermacher“ Uwe Beckers aus Garath zeigt „365 Tage Düsseldorf“-Motive in der Stadtbücherei in Bilk. Es sind tolles Fotos dabei.

Düsseldorf..  Uwe Beckers ist Hobbyfotograf mit Leib und Seele, auch wenn er sich selbst lieber als Bildermacher bezeichnet. Ob bei Dauerregen, Schnee oder Sturm: Für sein aktuelles Projekt „365 Tage Düsseldorf“ ist der 52-Jährige jeden Tag mit seiner Kamera und Notizbuch auf Achse, um ein neues Stadtmotiv in Szene zu setzen.

Mehr als 200 von 365 Bildern seiner Wahlheimat habe er bereits im Kasten. Ein Teil seiner Aufnahmen sind ab dem 23. Januar in einer begleitenden Ausstellung in der Stadtteilbücherei in Bilk zu sehen. „Ich möchte die Stadt täglich aufs Neue entdecken und Düsseldorf von bekannten Seiten aber auch aus ungewöhnlichen, neuen Blickwinkeln zeigen“, so Uwe Beckers, den es vor acht Jahren in die NRW-Landeshauptstadt verschlug.

Detailfotos und Schnappschüsse

Ein Freund aus Alsdorf habe ein ähnliches Projekt ins Leben gerufen. Er mache jeden Tag ein Bild aus seiner Stadt und veröffentliche es im Netz. Die Idee habe ihn so fasziniert, dass er seit dem 31. Mai 2014 „sein“ eigenes Projekt in Düsseldorf gestartet habe, auch wenn dieses sehr zeit- und arbeitsintensiv sei.

„Mit ,365 Tage Düsseldorf‘ möchte ich ein buntes und facettenreiches Potpourri von Landschafts- und Architekturaufnahmen, Detailfotos und Schnappschüssen zeigen und vor allem ungewöhnliche Blickweisen von bekannten Motiven“, sBeckers. „Der Betrachter soll ruhig seine Fantasie spielen lassen und in meine Bilder etwas hineininterpretieren.“

Ob Elefanten auf den Rheinwiesen, der Schlosslauf in Benrath, Public Viewing im Zakk, die St. Nikolaus Kirche, das Toni Turek-Denkmal oder Holthausen am Abend: An Ideen mangelt es dem Garather nicht. „Und auch, wenn ich nicht immer Lust habe vor die Tür zu gehen – raus muss ich mit zwei Hunden ohnehin mehrmals am Tag.“

Hauptberuflich ist Uwe Beckers als Technischer Redakteur im niederrheinischen Korschenbroich-Glehn tätig. Das Unternehmen stattet bundesweit Sonderfahrzeuge für Polizei und Feuerwehr aus. „Ich liebe meinen Beruf, und die Fotografie soll auch weiterhin ,nur‘ ein leidenschaftliches Hobby bleiben.“ Schon früh hatte Beckers erste Kontakte zur Fotografie, lernte in einem Kurs an der Schule die ersten Grundlagen des Fotografierens und auch das Entwickeln und Vergrößern von Aufnahmen kennen.

In der Ausstellung der Bezirksvertretung 3 in der Stadtteilbücherei Bilk, Friedrichtstraße 127, werden bis zum 7. März rund 30 Bilder von Uwe Beckers und seinem Projekt „365 Tage Düsseldorf“ während der Öffnungszeiten zu sehen sein. Auch Bildbände mit weiteren Motiven werden ausgelegt.

Ausstellungseröffnung ist am Freitag, 23. Januar, 18.30 bis 21 Uhr, bei der auch Bezirksvorsteher Walter Schmidt einige Grußworte an die Gäste richten wird.

Wenn er alle 365 Motive im Kasten habe, sei zudem eine abschließende Ausstellung in Düsseldorf-Derendorf geplant. „Aber bis dahin ist noch viel zu tun“, sagt Beckers lachend und macht sich mit seiner Kamera auf den Weg zu seinem nächsten Motiv: das Riesenrad „Wheel of Vision“ – und zwar bei strömendem Regen – und wenn nicht viel los ist.