Das aktuelle Wetter Düsseldorf 18°C
Doktortitel

Uni Düsseldorf entscheidet heute über Plagiatsverfahren gegen Schavan

22.01.2013 | 07:19 Uhr
Uni Düsseldorf entscheidet heute über Plagiatsverfahren gegen Schavan
In der Plagiatsaffäre um Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) fällt heute eine Vorentscheidung.Foto: Martin Schutt/dpa

Düsseldorf.   Die Universität Düsseldorf trifft heute eine Vorentscheidung in der Plagiatsaffäre um Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Der Fakultätsrat will entscheiden, ob ein förmliches Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels Schavans eingeleitet wird.

In der Plagiatsaffäre um Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) trifft die Universität Düsseldorf am Dienstag eine wichtige Vorentscheidung. Der Fakultätsrat der Philosophischen Fakultät berät ab dem Nachmittag darüber, ob ein Verfahren zur Aberkennung des Doktortitels eröffnet wird. Dies hatte die Promotionskommission nach Prüfung der aus dem Jahr 1980 stammenden Dissertation Schavans einstimmig empfohlen. Schavan will auch im Fall eines Aberkennungsverfahrens wieder für den Bundestag kandidieren.

Begleitet wird die Diskussion von einem Streit unter Wissenschafts- und Hochschulorganisationen über die Korrektheit des monatelangen Prüfverfahrens der Heinrich-Heine-Universität. Auch die Tragweite der angeblichen Zitierfehle r Schavans in der vor mehr als 30 Jahren eingereichten Arbeit ist unter Wissenschaftlern umstritten. Die Plagiatsvorwürfe waren Ende April 2012 anonym auf einer Internetplattform erhoben worden.

Rückendeckung von CDU-General Gröhe

CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe gibt seiner Parteifreundin Schavan in der Plagiatsaffäre Rückendeckung. „Ich habe volles Vertrauen in Annette Schavan und ihre klare Aussage, dass die gegen sie erhobenen Vorwürfe nicht zutreffen“, sagte Gröhe der „Welt“. Gröhe ermahnte die Hochschule nachdrücklich, die Vorwürfe fair zu prüfen.

„Die Universität Düsseldorf ist jetzt aufgefordert, endlich einen fairen Umgang mit diesen Vorwürfen sicherzustellen“, sagte Gröhe. Dabei müssten die von der Allianz der Wissenschaftsorganisationen zurecht angemahnten Kriterien uneingeschränkt angewendet werden. Eine Allianz aus Wissenschaftsorganisationen hatte dem Bericht zufolge unter anderem die Prüfung der Arbeit durch einen zweiten Gutachter aus der Erziehungswissenschaft gefordert.

Schavan hatte die gegen sie erhobenen Täuschungsvorwürfe in der Vergangenheit zurückgewiesen. Selbst wenn der zuständige Fakultätsrat der Universität für die Eröffnung eines Verfahrens stimmen sollte, bedeutet das für die Ministerin nicht automatisch den Verlust ihres Titels. Möglich ist auch, dass die Prüfer die genannten Gründe für nicht hinreichend erachten. (dpa/afp)

Kommentare
22.01.2013
15:39
Uni Düsseldorf entscheidet heute über Plagiatsverfahren gegen Schavan
von dooplex | #14

Mutti Merkel hat sicherlich im Hintergrund schon wieder getrickst.

Funktionen
Fotos und Videos
Großbrand in Düsseldorf
Bildgalerie
Großbrand
Das ist der neue „Superstar“ bei RTL
Bildgalerie
Casting-Show
Flug über Düsseldorf
Bildgalerie
Von oben
Baugerät plötzlich abgesackt - zwei Tote
Bildgalerie
Arbeitsunfall
article
7508767
Uni Düsseldorf entscheidet heute über Plagiatsverfahren gegen Schavan
Uni Düsseldorf entscheidet heute über Plagiatsverfahren gegen Schavan
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/uni-duesseldorf-entscheidet-heute-ueber-plagiatsverfahren-gegen-schavan-id7508767.html
2013-01-22 07:19
Annette, Schavan, Doktortitel, Heinrich-Heine-Universität, Uni Düsseldorf, Plagiatsaffäre, Täuschung, Gröhe
Düsseldorf