Unfall: Treckerschaufel spießt Fernbus aus Düsseldorf auf

Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Ein aus Düsseldorf kommender Bus ist in Thüringen mit einem Traktor kollidiert. Drei Menschen wurden verletzt. Der Bus war auf dem Weg nach Berlin.

Alsfeld. Ein Fernreisebus von Düsseldorf nach Berlin ist im osthessischen Romrod von einem Trecker aufgespießt worden. Drei Fahrgäste wurden bei dem Unfall am Freitag verletzt. Sie wurden ambulant im Krankenhaus behandelt und konnten bereits weiterreisen.

Wie die Polizei in Alsfeld berichtete, wollte ein 19 Jahre alter Traktor-Fahrer am Nachmittag aus einer Seitenstraße auf die Hauptstraße einbiegen. Der 60 Jahre alte Busfahrer konnte - vermutlich wegen Gegenverkehrs - nicht ausweichen. Die an der Front des Treckers angebrachte Ladegabel durchbrach ein Seitenfenster im vorderen Teil des Busses.

26 Passagiere waren an Bord

Das Busunternehmen bestätigte den Unfall. An Bord seien 26 Passagiere gewesen, sagte ein Sprecher. Der Busfahrer habe eine Notbremsung eingeleitet, den Zusammenstoß aber nicht verhindern können. "Wir sind froh, dass nicht mehr passiert ist."

Die Polizei schätzt den Schaden an den beteiligten Fahrzeugen auf rund 5000 Euro. Die Fahrbahn war für drei Stunden voll gesperrt. (dpa)