Trickfilm-Festival startet Mittwoch in der „Black Box“

Die Filmothek der Jugend (www.filmothek-nrw.de) und das Filmmuseum Düsseldorf laden am Mittwoch, 20. Mai, ab 15 Uhr zum lokalen Trickfilm-Festival in die Black Box, das Kino des Filmmuseums, ein. Mehr als 180 Nachwuchs-Produzenten im Alter von 5 bis 15 Jahren aus Bad Münstereifel, Dinslaken, Dormagen, Düsseldorf, Mönchengladbach, Kempen, Köln und Hilden fiebern der Bekanntgabe der Gewinner und der Preisverleihung entgegen. Welche Schülerinnen und Schüler gewonnen haben, wird von der Spinxx-Redaktion aus Köln bekannt gegeben.

Die von den Kindern und Jugendlichen produzierten Trickfilme werden mit dem Stop-Motion-Verfahren hergestellt. Welches Material oder welches Thema bei den Filmen für das Trickfilm-Festival NRW zum Einsatz kommen, war den Nachwuchsproduzenten völlig freigestellt. So werden unter anderem Löwen und sprechende Kartoffeln zu sehen sein. Auch wenn moderne Technik die Trickfilm-Produktion stark erleichtert, ist sehr viel Geduld, Kreativität und Teamgeist gefragt, um vorzeigbare Ergebnisse zu erzielen. Die Jugendjury hat bereits im Vorfeld die Filme gesichtet und anhand festgelegter Kriterien kritisch unter die Lupe genommen. Eine Gewinnergruppe kann sich auf Freikarten für den Movie Park Germany freuen, zwei weitere Gruppen werden mit sachbezogenen Preisen ausgestattet.

Die projektleitenden Pädagogen haben im Vorfeld an Fortbildungen der Filmothek der Jugend teilgenommen, um die Produktion von Trickfilmen mit Kindern und Jugendlichen praxisnah zu erlernen.