Trauer um Ulrich Kortmann

Monheim..  Trauer in Monheim: Der ehemalige städtische Beigeordnete und Kämmerer Ulrich Kortmann starb nach langer schwerer Krankheit am Neujahrstag, kurz vor seinem 65. Geburtstag.

Kortmann, als Sohn eines Bergmanns in Herne geboren, machte zunächst eine kaufmännische Lehre, holte dann das Abitur nach und studierte Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Am Lehrstuhl für öffentliches Recht war Kortmann nach den erfolgreich bestandenen Staatsprüfungen als wissenschaftlicher Assistent tätig. Von dort wechselte der Jurist im Juli 1984 zur Monheimer Stadtverwaltung, wo er das Rechtsamt aufbaute.

Zu Jahresbeginn 1989 war Kortmann vom Rat zum Beigeordneten gewählt worden und wurde im Oktober 1990 zusätzlich zum Kämmerer bestellt. Ende 1996 schied er aus dem Dienst der Stadtverwaltung aus, um sich als Rechtsanwalt niederzulassen. Im Februar 1997 übernahm Kortmann den Vorsitz des örtlichen Sozialdiensts Katholischer Frauen und Männer.